36-Jährige will mit Brustkrebs-Schockfoto wachrütteln

"Hier ist dein verdammtes Brustkrebsbewusstsein!" Mit diesen Worten postete die 36-jährige Jenn Alter ein Foto ihres Oberkörpers nach einer 35-tägigen Chemotherapie. Die US-Amerikanerin will damit aufrütteln und nimmt zu schön dargestellten Brustkrebskampagnen damit den Wind aus den Segeln.

— Frankie Fortuna (@FrankieFortuna)

"Hier ist dein verdammtes Brustkrebsbewusstsein!" Mit diesen Worten postete die 36-jährige Jenn Alter ein Foto ihres Oberkörpers nach einer 35-tägigen Chemotherapie. Die US-Amerikanerin will damit aufrütteln und nimmt zu schön dargestellten Brustkrebskampagnen damit den Wind aus den Segeln. 

Zusammen mit den Fotos, die nach ihrer Behandlung 2013 aufgenommen wurden, schreibt Alter: "ist nicht sexy. Es geht nicht darum die Brüste zu retten. Es geht nicht um den "bra day" (Tag, der auf die Wiederhestellung von Brüsten aufmerksam machen soll, Anm.), der ja eigentlich nur eine Enschuldigung für Frauen ist, Fotos mit sexy Shirts zu posten."

"In Wahrheit geht es um Narben, Schmerz, haarfreie Köpfe, verbrannte Haut und gebrochene Herzen." Die Brustkrebspatientin wollte mit ihrem Post die "hässliche Seite von Krebs" betonen, wie sie "Mail Online" erzählte.

Sie kritisiert damit vor allem Kampagnen, die eine Krebserkrankung in einem unrealistischen Licht darstellen.

Den ganzen Post, der über 150.000 Mal mit einem "Gefällt mir " versehen wurde, gibts (Warnung: die Bilder könnten auf einige Leser verstörend wirken).

Comment Jetzt kommentieren Arrow-Right
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaWeiterlesen