4-Meter-Tigerpython aus Gebüsch in Wien gerettet

Im Bereich der Autokaderstraße 9 in Wien Floridsdorf versteckte sich dieser Tigerpython im Gebüsch.
Im Bereich der Autokaderstraße 9 in Wien Floridsdorf versteckte sich dieser Tigerpython im Gebüsch.Tierrettung Wien
Schon wieder eine Schlangensichtung in Wien! Diesmal war das Tier aber nicht am Klo oder so, sondern im Gebüsch. Der Python wurde gerettet.

"Große Schlange im Freien" – so lautete der Notruf, der am Samstag gegen 20.45 Uhr bei der Polizei einging. Gemeinsam mit der Wiener Berufsfeuerwehr und der Tierrettung rückte ein Streifenwagen zur Grünfläche bei der  Autokaderstraße 9 in Wien-Floridsdorf aus.

Nach kurzem Suchen fanden die "Schlangenbändiger" das rund vier Meter lange Tier, das sich in einem Gebüsch versteckt hatte. "In Zusammenarbeit mit der Berufsfeuerwehr Wien konnte man die Schlange einfangen und der Tierrettung übergeben. Ein möglicher Besitzer, bzw. wie die Schlange dorthin gelangt ist, konnte nicht eruiert werden", heißt es von der Wiener Polizei.

Tier wurde herzlos ausgesetzt

Zu suchen hat das Tier in Wien freilich wenig, es dürfte ausgesetzt worden sein. Es wurde in den Reptilien-Zoo Forchtenstein gebracht, wo es fachkundig gepflegt wird. Seinen Ursprung hat der Tigerpython in den Regenwälder Südostasiens. Da er eine Würgeschlage ist und keine Giftschlange, betäubt er seine Opfer nicht mit einem Nervengift. Hat er ein potentielles Opfer aufgespürt, packt er es zuerst mit seinen spitzen Fangzähnen. Anschließend wickelt er seinen kompletten Körper um die Beute, und verschlingt sie mit Haut und Haar. Jedoch wird auch von Menschen berichtet, die dem Tigerpython zum Opfer gefallen sind. Ausgewachsen kann das Tier zwischen sechs bis acht Metern lang und bis zu 130 Kilogramm schwer werden. Männliche Tigerpythons sind durchschnittlich etwas kleiner als die Weibchen.

In den vergangenen Wochen häufen sich die Schlangensichtungen in und um Wien. Erst am 12. August hatte ein Niederösterreicher eine ungiftige und bei uns heimische Natter in der Dusche – "Heute" berichtete. Am 8. August hatte sich bei Wien ebenfalls eine Natter in einem WC-Spülkasten versteckt – "Heute" berichtete.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account ck Time| Akt:
WienFloridsdorfSchlangeTierrettungLPD WienBerufsfeuerwehr Wien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen