Hast du schon von der 5/20-Regel gehört?

Fast niemand kennt die 5/20-Regel. Dabei könnte diese Regel eine der sinnvollsten unter den vielen Ernährungsregeln sein.
Ab 20 Uhr nichts zu essen oder auf gewisse Lebensmittel wie Kohlenhydrate großteils zu verzichten - es gibt viele Ratschläge, die von Gesundheitsexperten jedoch als kritisch betrachtet werden.

Sie betonen, dass dadurch eine schädliche Einstellung gegenüber Essen entstehen könnte, wie "Heute" berichtete. Eine Regel, die wenig Bekanntheit hat, ist jedoch unter Ernährungsexperten sinnvoll. Dabei handelt es sich um die 5/20-Regel.

Ein Lebensmittel wird nach seinem Nährstoffgehalt bewertet

Mit der 5/20-Regel kann man einen kontrollierteren Zugang zu Ernährung haben. Im Fokus steht dabei nicht, wie viel man zu sich nimmt, sondern was in den Lebensmitteln enthalten ist. Genauer gesagt: Ob 20 Prozent oder mehr vom Bedarf eines Nährstoffs drinnen ist. 5 Prozent sind dagegen recht wenig. Hierbei geht es also nicht um restriktiven Verzicht, sondern einer Analyse der Wertigkeit von Nahrungsmitteln.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Diese ist auch einfach umzusetzen, da auf jedem Lebensmittel Nährwertangaben zu finden sind. Kein Lebensmittel liefert alle Nährstoffe, aber mit der Regel im Hintergrund kann man seine Nahrung einfach optimieren. Wichtig ist ein hoher Anteil an Ballaststoffen, Kalium, Calcium und Vitamin C.

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. GA TimeCreated with Sketch.| Akt:
GesundheitErnährungDiät

CommentCreated with Sketch.Kommentieren