5.000 Wiener holten sich das Jaukerl im Supermarkt

Seit rund einem Monat wird in drei REWE-Filialen in Wien geimpft. Bisher wurde das terminlose Service rund 5.000mal genützt.

Am 25. August war Stichtag in drei Wiener Supermärkten. Wie berichtet, gibt es seither in den Filialen von Billa in der Franz-Koci-Straße 8 (Favoriten, hier steht eine Impfbox am Kundenparkplatz), von Billa Plus in der Millennium City (Handelskai 94-96, Brigittenau) und Penny in der Simmeringer Hauptstraße 59-61 (Simmering) zu den Waren des täglichen Bedarfs auch eine terminlose Corona-Impfung dazu. 

Bisher 5.000 Jaukerl verabreicht, Aktion wird verlängert

Heute, Montag, wurde in der Millennium City Bilanz über die "Einkaufs-Jaukerl" gezogen. Und diese fällt positiv aus: Seit Start der Impfaktion im Supermarkt nützten rund 5.000 Wiener das terminlose Angebot. Daher geht die Aktion, die gemeinsam mit der Stadt Wien durchgeführt wird, in die Verlängerung. 

"Mit der Corona-Schutzimpfung konnten wir für alle Personen, die sich impfen lassen möchten, ein niederschwelliges Angebot schaffen. Es freut uns, dass dieses Angebot sehr gut angenommen wird und wir deshalb mit der Impfaktion in die Verlängerung gehen", erklärt Eric Scharnitz, BILLA-Vertriebsdirektor.

Impfgewinnspiel als zusätzlicher Anreiz

In den letzten Wochen habe man täglich beobachten können, wie gut die Impfstation von den Besuchern angenommen wird, erzählt der Center Manager der Millennium City Matthias Franta. Um die Durchimpfungsrate noch weiter zu heben, hat er sich nun etwas Neues ausgedacht: "Als zusätzlichen Anreiz haben wir das Impfgewinnspiel ins Leben gerufen. Jede Woche verlosen wir 100 Euro unter den Neugeimpften", so Franta.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account lok Time| Akt:
Stadt WienBrigittenauCoronavirusCorona-ImpfungRewe

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen