5.663 neue Fälle und 58 Tote vor Lockdown-Entscheidung

Auf den Intensivstationen ist ab nächster Woche mehr Entspannung zu erwarten.
Auf den Intensivstationen ist ab nächster Woche mehr Entspannung zu erwarten.BARBARA GINDL / APA / picturedesk.com
Am Mittwoch wird die Entscheidung über das weitere Vorgehen in Österreich erwartet. Parallel dazu vermeldeten die Behörden 5.663 neue Coronafälle.

Der Lockdown brachte in Österreich die gewünschte Wirkung. Die täglichen Kennwerte der Neuinfektionen sinken kontinuierlich. 10.367 Neuinfektionen waren es am 1. Dezember, 8.882 am 2., 6.738 am 3., 7.304 am 4., 5.192 am 5. und 4.625 Fälle am 6. Dezember. Am gestrigen Dienstag schließlich wurden 4.200 Neuinfektionen vermeldet. Zu beachten ist allerdings, dass es in den vergangenen Tagen vermehrt zu Datenpannen gekommen ist. 

Laut "Heute"-Infos wurden in den vergangenen 24 Stunden 5.663 neue Coronafälle registriert. Zudem starben seit der letzten Meldung 58 Personen im Zusammenhang mit dem Coronavirus. Die Zahl der Neuinfektionen ist zwar im Vergleich zum Dienstag leicht gestiegen, dafür scheint sich die Situation in den Krankenhäusern zu entspannen. Ersten Informationen zufolge verzeichnen die Normalstationen 173 weniger Patienten als noch am Dienstag, auch auf den Intensivstationen konnte ein Rückgang beobachtet werden (-32).

Ein Blick in die Bundesländer

Ein Blick auf die Bundesländer zeigt die Verteilung der am Mittwoch gemeldeten Neuinfektionen auf ganz Österreich. 

Burgenland: 122
Kärnten: 358
Niederösterreich: 694
Oberösterreich: 956
Salzburg: 412
Steiermark: 850
Tirol: 633
Vorarlberg: 588
Wien: 1.050

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mr Time| Akt:
Corona-MutationCoronatestCoronavirusTodesfallÖsterreich

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen