6 Kinder reichen Klima-Klage auch gegen Österreich ein

In Portugal kommt es immer wieder zu verheerenden Waldbränden.
In Portugal kommt es immer wieder zu verheerenden Waldbränden.Sergio Azenha / AP / picturedesk.com
Grünes Licht für eine außergewöhnliche Klima-Klage, die sich auch gegen Österreich richtet. Kinder fordern Gerechtigkeit.

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) in Straßburg hat sechs Kindern und Jugendlichen aus Portugal grünes Licht gegeben: Sie dürfen mit ihrer Klimaklage gegen 33 Länder fortfahren. Sie war im September eingereicht worden. Jetzt haben die betroffenen Länder – die EU-Staaten sowie Norwegen, Russland, Großbritannien, die Türkei, die Schweiz und die Ukraine – bis Februar Zeit, sich dazu zu äußern.

Man werde der Beschwerde wegen der Wichtigkeit und Dringlichkeit der aufgeworfenen Fragen Priorität einräumen, hieß es seitens des EGMR.

Jüngste Klägerin ist acht

Wie Agenturen berichten, ist die jüngste Klägerin acht Jahre alt, die älteste 21. Die sechs Portugiesen aus Leiria und Lissabon hatten sich zu der Klage entschieden, nachdem die verheerenden Waldbrände 2017 in ihrem Heimatland gewütet hatten. 110 Menschen kamen dabei ums Leben. Der Klimawandel soll laut Wissenschaftlern eine Rolle bei der Katastrophe gespielt haben. Der Vorwurf gegen die Länder: Sie sollen die Klimakrise verschärft und damit die Zukunft ihrer Generation gefährdet haben.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
KlimaKlimawandel

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen