60ies-Möbel vom Wiener Friseur Bundy werden versteigert

Der Wert dieses Schminktisches mit Hocker und Handspiegel stammt aus 1963 und stand einst im Salon in der Rotenturmstraße.
Der Wert dieses Schminktisches mit Hocker und Handspiegel stammt aus 1963 und stand einst im Salon in der Rotenturmstraße.Dorotheum
Ein Stück österreichische Geschichte kommt jetzt im Dorotheum unter den Hammer: Die Möbel aus einem der ersten Friseursalons der Bundy-Dynastie. 

Noch bis zum 6. Oktober kann man "online only" bei Dorotheumein Stück österreichische Geschichte erstehen: Die historischen Möbel aus einem der ersten Salons des berühmten Wiener Friseur-Bruderpaares Hans und Georg Bundy.

 Porsche von Bill Gates wird in Wien versteigert >>>

Da sämtliche Einrichtungsgegenstände der laufend umgebauten Salons aufbewahrt wurden, können sich im Zuge der Auktion neue Besitzerinnen und Besitzer über geschichtsträchtigen Ensembles aus den 60er-Jahren freuen. Darunter etwa eine Konsole mit Wandspiegel (€ 1.000 – 1.500), ein Schminktischmit Hocker und Handspiegel (€ 1.500 – 2.200) wie auch ein Satz von vier Armlehnstühlen (€ 1.500 – 2.200). Die hellen Stahldraht-Möbel aus 1963 stammen aus dem Salon in der Rotenturmstraße, den die Brüder mit ihrer Mutter Annemarie betrieben hatten.

Angeboten werden außerdem Bakalowits-"Mirakel"-Lichtkörper aus der persönlichen Sammlung von Bundy & Bundy, deren Friseurweltmeistertitel 1962 wesentlich zu ihrer Karriere beitrug. Sämtliche Objekte können im Palais Dorotheum (Dorotheergasse 17, 1010 Wien) besichtigt werden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account kiky Time| Akt:
FriseurAuktionWienWohnenMöbel

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen