7 Fehler, die Sie täglich beim Mittagessen machen

Beim Frühstück achten die meisten bereits auf eine ausgewogene Ernährung mit viel Nährstoffen, Ballaststoffen und Vitaminen. Doch beim Mittagessen schleichen sich immer wieder Fehler ein, die sich anschließend auf den Problemzonen sichtbar machen. Wir haben die sieben häufigsten für Sie zusammengefasst.


1. Falsche Prioritäten:

Um Zeit zu sparen, essen viele Menschen ihren Lunch vor dem Computer. Allerdings nehmen wir dabei das Essen nicht richtig war und schaufeln oft mehr in uns hinein als uns lieb ist. Wer Kalorien sparen will und sich bewusst ernähren möchte, der sollte sich abseits des Arbeitsplatzes ein gesundes Mittagessen gönnen.

Lesen Sie weiter: Fertigprodukte

2. Fertigprodukte:

Kantinen essen oder Mikrowellen-Futter sind zwar schnell und leicht greifbar, doch unseren Hüften tun sie dennoch nichts Gutes. Achtete man auf die unzähligen Geschmacksverstärker sowie die leeren Kalorien, die sich in solchen Speisen verstecken, reicht es meist aus, um sich den Appetit gründlich zu verderben.  

Lesen Sie weiter: Komplett ausfallen lassen

3. Das Mittagessen ganz ausfallen lassen:

Stress lässt den Lunch oftmals ausfallen. Schließlich hat man gerade viel zu tun und der Weg zum nächsten Supermarkt ist nicht gerade kurz. Doch damit trifft man die falsche Entscheidung. Ohne Nahrung fällt der Blutzuckerspiegel und die Konzentration rasant ab. Spätestens am Nachmittag meldet sich nämlich der Heißhunger und folglich greift man da dann vorwiegend zu fettigen Speisen. Nehmen Sie sich an anstrengenden Tagen lieber eine Banane, Äpfel oder ein paar Nüsse mit. Gönnen Sie sich einfach eine kurze Pause und genießen Sie die Nahrung bewusst.

Lesen Sie weiter: Rohkost und Salat

4. Nur Rohkost und Salat:

Ein grüner Salat zum Mittagessen macht nicht dick und ist gesund. Stimmt schon, doch leider kann der Körper die Nährstoffe aus dem rohen Gemüse nicht so gut aufnehmen, wie bei gekochtem. Magenschonender ist auf jeden Fall, auf gekochtes oder gegartes Gemüse auszuweichen.

Lesen Sie weiter: Nur Obst

5. Nur Obst

Wer nur Früchte zum Lunch genießt, der wird sich anschließend mit Heißhunger herumschlagen müssen. Denn Obst hält meist nur kurz satt und der Fruchtzucker lässt den Blutzuckerspiegel in die Höhe schießen. Gönnen Sie sich die süßen Früchte lieber als gesunden Nachtisch.

Lesen Sie weiter: Schnelles Essen

6. Zu schnell essen:

Der Tag ist stressig und vollgepackt mit Terminen. Um den knurrenden Magen zu beruhigen schaufelt man sich schnelle eine Kleinigkeit aus der Kantine rein. Dies ist allerdings nicht die richtige Lösung. Erstens ist das Mampfen der reinste Horror für die Verdauung und zweitens isst man meistens viel zu viel. Der Magen meldet nämlich erst nach 20 Minuten, dass er satt ist. Also zwingen Sie sich auch an hektischen Tagen zu einer kurzen Pause um in Ruhe Ihr Mittagessen zu verspeisen. 

Lesen Sie weiter: Täglich das gleiche Menü

7. Täglich grüßt das gleiche Mittags-Menü

Haben Sie ein Standard-Menü, dass Sie jeden Tag zu Mittag essen? Leider ist das nicht gerade gesund. Der Körper braucht unterschiedliche Nährstoffe, um fit und gesund zu bleiben. Versuchen Sie also auch während des Mittagessens auf einen abwechslungsreichen Speiseplan zu achten. 
Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen