72% wollen Donauwalzer in AUA-Fliegern behalten

Austrian-Airlines-Umfrage: 36 Prozent der 2,500 befragten Reisenden sagten, sie würden den Donauwalzer sehr vermissen und genauso viele, sie würden ihn eher vermissen. Nur insgesamt 16 Prozent wollen das klassische Stück nicht mehr hören.
Wer kennt das nicht, wenn man mit den Austrian Airlines zurück in die Heimat fliegt: Nach der Landung dröhnt - oft minutenlang - der Donauwalzer laut durch die Kabine. Nachdem sich immer wieder Passagiere darüber beschwerten, hat die AUA eine Umfrage gestartet - mit durchaus überraschendem Ergebnis.

36 Prozent der 2,500 befragten Reisenden sagten, sie würden den Donauwalzer sehr vermissen und genauso viele, sie würden ihn eher vermissen. Nur insgesamt 16 Prozent wollen das klassische Stück nicht mehr hören.

"Wir hatten immer wieder auch kritische Anmerkungen zu unserer Bord-Musik. Deshalb haben wir uns zu dieser Umfrage entschieden. Ein derart deutliches Ergebnis für den Erhalt des Donauwalzers an Bord hatten wir uns aber nicht erwartet", sagt Marketing-Leiterin Isabella Reichl.

"Unsere Passagiere würden auf jeden Fall den Walzer vermissen. Er repräsentiert sehr stark das reiche kulturelle Erbe Österreichs, das für viele Touristen ein wichtiger Grund ist, Österreich zu besuchen", so Reichl.

 
Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen