84 neue Fälle – mehr Corona-Patienten müssen ins Spital

Die Rudolfstiftung in Wien-Landstraße
Die Rudolfstiftung in Wien-LandstraßeDenise Auer
Am Dienstag gab es österreichweit wieder 84 Neuinfektionen. 114 Patienten müssen im Spital behandelt werden.

Bisher gab es in Österreich 19.827 positive Corona-Testergebnisse. Mit heutigem Stand (21. Juli 2020, 09:30 Uhr) sind österreichweit 710 Personen an den Folgen des Corona-Virus verstorben und 17.716 sind wieder genesen.

Derzeit befinden sich 114 Personen aufgrund des Corona-Virus in krankenhäuslicher Behandlung und davon 18 der Erkrankten auf Intensivstationen. Die Zahl der Spitalspatienten ist bereits am Montag gestiegen, in den vergangenen Tagen waren es knapp unter 100.

84 Neuinfektionen wurden am Dienstag gemeldet, die meisten gab es in Wien (32), gefolgt von Oberösterreich (24) und Niederösterreich (11).

Aufteilung auf Bundesländer

Burgenland: 3

Kärnten: 4

Niederösterreich: 11

Oberösterreich: 24

Salzburg: -9

Steiermark: 10

Tirol: 8

Vorarlberg: 1

Wien: 32

Auf Grund einer Datenbereinigung im Land Salzburg kommt es bei der "Gesamtzahl der bestätigten Fälle", "Gesamtzahl der Todesfälle" sowie "Gesamtzahl genesener Fälle" im Bundesland Salzburg zu einer Reduktion der Fallzahlen im Vergleich zu Montag, 20.07.2020.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
CoronavirusKrankenhausGesundheit

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen