Gutes (E-)Rad nicht teuer

900 Euro fürs Radfahren – so holst du dir neuen Bonus 

Die Förderung von (Elektro-)Fahrrädern wird auch im heurigen Jahr fortgesetzt. Bis zu 900 Euro Zuschuss sind möglich.

900 Euro fürs Radfahren – so holst du dir neuen Bonus
Im vergangenen Jahr wurden österreichweit fast 10.000 (E-)Fahrräder gefördert.
Getty Images/iStockphoto

Die Förderung von (Elektro-)Fahrrädern geht in diesem Jahr in die nächste Runde. Ab 2. April kannst du unter www.umweltfoerderung.at um einen Bonus von bis zu 900 Euro ansuchen – auch für seit März gekaufte Räder.

"Radfahren schützt das Klima und stärkt die Gesundheit. Immer mehr Menschen sind daher mit dem Rad unterwegs. Das wollen wir unterstützen und daher freut es mich, dass wir auch heuer die beliebte Radförderung für Betriebe, Gemeinden, Vereine und Private fortsetzen können", sagt Klimaschutzministerin Leonore Gewessler (Grünen). Im vergangenen Jahr wurden österreichweit fast 10.000 Fahrräder gefördert.

Zum "Heute 4 Future"- Klima-Award im Palmenhaus kam Ministerin <strong>Leonore Gewessler</strong> mit dem E-Bike.
Zum "Heute 4 Future"- Klima-Award im Palmenhaus kam Ministerin Leonore Gewessler mit dem E-Bike.
Sabine Hertel / Tageszeitung heute

Zuschuss wurde erhöht

Im Vergleich zum Vorjahr wurde der Zuschuss sogar noch einmal um 50 Euro erhöht. Für (Elektro-)Lastenfahrräder beläuft sich die maximale Fördersumme damit auf 900 Euro, für (Elektro-)Falt-/Räder auf 500 Euro. Betriebe und Gemeinden werden bei der Anschaffung von mindestens fünf E-Bikes außerdem mit bis zu 300 Euro pro Rad unterstützt.

Neu ab diesem Jahr: Fahrräder mit einer Zuladung laut Hersteller von mehr als 60 Kilogramm (bisher galten 80 Kilogramm) werden als Transportfahrräder gefördert. Damit sind mehr Fahrradmodelle förderwürdig.

Stationärer Handel soll profitieren

Gewessler: "Es freut mich sehr, dass wir mit dieser Zukunftsinvestition das Radfahren noch attraktiver machen und die nachhaltige Mobilität vorantreiben". Die Förderung ist mit maximal 30 Prozent bzw. maximal 50 Prozent (bei Privatpersonen) der förderfähigen Kosten gedeckelt und wird bei günstigen Fahrrädern entsprechend reduziert.

Inkludiert bleibt außerdem ein großes Fahrradservice beim Kauf im stationären Fachhandel. Somit soll auch der lokale Sportfachhandel unterstützt werden.

Diese Storys solltest du am Mittwoch, 22. Mai, gelesen haben

Auf den Punkt gebracht

  • Ab dem 2.April können Sie unter www.umweltfoerderung.at einen Bonus von bis zu 900 Euro für den Kauf von (Elektro-)Fahrrädern beantragen, um das Klima zu schützen und die Gesundheit zu stärken
  • Die Förderung gilt für Betriebe, Gemeinden, Vereine und Privatpersonen und beinhaltet auch die Unterstützung von (Elektro-)Lastenfahrrädern und stationären Fahrradservices
red, dob
Akt.