Absage: Straches kommen nicht zum Opernball

Wenig aktive Politiker besuchen heuer den Opernball. Auch Ex-FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache wird nicht kommen. Hier die Gästeliste.
Für den heurigen Opernball setzt es reihenweise Absagen von Politikern. . Denn er ist am 20. Februar, dem Tag des Staatsballes, beim EU-Sondergipfel in Brüssel. Dort verhandeln die 27 Staaten das Budget der Union für 2021 bis 2027. Ob dieses dabei bereits fixiert wird, ist allerdings offen.



EU-Ministerin in Wien



Die ÖVP-Fahne in der Staatsoper halten Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck, EU-Ministerin Karoline Edtstadler, Außenminister Alexander Schallenberg und Finanzminister Gernot Blümel hoch. Dessen Lebensgefährtin Clivia Treidel wird wohl fehlen. Der Grund: Sie ist hochschwanger, Töchterchen Josefine soll in Kürze zur Welt kommen.



CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

Straches gehen ebenfalls nicht



Und auf grüner Seite? Da überlegt Vizekanzler Werner Kogler noch. Justizministerin Alma Zadic, Umweltministerin Leonore Gewessler und Sozialminister Rudolf Anschober werden fix fehlen. Nur die für Kultur zuständige Staatssekretärin Ulrike Lunacek wird kommen.



"Sicherlich nicht" kommen werden dagegen Philippa und Heinz-Christian Strache. Das gab die neue wilde Nationalratsabgeordnete auf "Heute"-Anfrage bekannt. In Straches Zeit als Vizekanzler hatte der Opernball-Besuch des Paares die Steuerzahler noch satte 25.000 Euro gekostet.

Nav-Account heute.at Time| Akt:
ÖsterreichNewsPolitikHeinz-Christian StracheOpernball

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen