AC Roadster - Die Cobra kehrt zurück

Das könnte das Comeback des erst so jungen Jahrzehnts werden: Die kleine US-Autoschmiede ICONIC baut zusammen mit AC Cars am ersten legitimen Nachfolger der legendären Shelby Cobra aus den 1960er Jahren.
Für Auto-Enthusiasten waren die späten 1960er und frühen 1970er Jahre der Höhepunkt der Motorengeschichte: Als das Erdöl noch nicht knapp war und Sicherheitsbedenken kaum eine Rolle spielten, waren die Muscle Cars aus den USA der Traum eines jeden Motor-Freaks.

Ford Mustang, Dodge Charger, Chevrolet Camaro oder Plymouth Barracuda hatten eines gemeinsam: Einen V8-Motor mit mindestens 5,2 Liter Hubraum und mehr PS unter der Haube als die meisten modernen Sportwägen. Ein derartiges Juwel aus den 1960ern war die Shelby Cobra, die selbst Ferraris das fürchten lehrte.

Nur 1,36 Kilo pro Pferdestärke
Der kultige Roadster soll 2011 sein Comeback feiern: AC Cars aus Großbritannien, ursprünglicher Hersteller der Cobra, hat mit ICONIC wieder einen amerikanischen Partner gefunden (so wie damals mit Shelby), der die Cobra auferstehen lassen soll.

Der nur 1088 Kilogramm leichte Wagen verfügt über einen V8 mit 6,9 Liter Hubraum und leistet unglaubliche 800 PS. Dank 900 Newtonmeter Drehmoment geht es in knapp drei Sekunden von Null auf Tempo 100. Die Höchstgeschwindigkeit soll bei 320 km/h liegen.

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch.TimeCreated with Sketch.| Akt: