Ärger nach "Klo-Trick": Jetzt meldet sich Djokovic

Novak Djokovic meldet sich in der Toiletten-Diskussion zu Wort.
Novak Djokovic meldet sich in der Toiletten-Diskussion zu Wort.Picturedesk
Mit seinen ausgedehnten Toiletten-Pausen hat Stefanos Tsitsipas bei den US Open Fans und Gegner gegen sich aufgebracht. Nun reagierte Novak Djokovic. 

In allen drei Spielen, die der Grieche beim Grand Slam in New York bestritten hat, war es dasselbe Muster. Wenn Tsitsipas einen Satz verlor, verließ er danach den Platz. Gegen Andy Murray in Runde eins und gegen Adrian Mannarino in Runde zwei war diese Pausen-Taktik noch erfolgreich gewesen. Nicht allerdings gegen den Spanier Carlos Alcaraz. Der Grieche verlor in fünf Sätzen

Tsitsipas hatte gegen den erst 18-Jährigen gerade den dritten Satz im Tie-Break verloren, als er den Court verließ. Unter Pfiffen der Fans im Arthur Ashe Stadium. Diesmal beeilte sich der Weltranglisten-Dritte allerdings, kam gestoppte 3:30 Minuten später umgezogen auf den Platz zurück. Zunächst hatte der "Klo-Trick" noch funktioniert, Tsitsipas den vierten Durchgang mit 6:0 für sich entschieden. Doch im fünften Satz schlug Alcaraz zurück, gewann das entscheidende Tie-Break.  

Djokovic fordert Klo-Uhr

Die langen Toiletten-Pausen könnten nun allerdings ein Nachspiel haben. Zumindest wenn es nach dem Weltranglisten-Ersten Novak Djokovic geht. "Tsitsipas hat keine Regeln gebrochen", hielt der Serbe fest, unterstrich aber: "Wir brauchen ein Limit." 

Somit sei die Lösung, eine Obergrenze für Toiletten-Pausen festzulegen. "Es muss eine Uhr eingeschaltet werden und der Countdown muss beginnen, sobald der Spieler den Court verlässt", erklärte der 34-Jährige, der in New York den Grand Slam anpeilt. 

"Verstehen nicht, was passiert"

Tsitsipas selbst hatte seine Toilettenpausen nach der Drittrunden-Niederlage verteidigt. "Ich tue nicht so, als würde mich jeder lieben. Es ist auch nicht meine Absicht, von jedem geliebt zu werden. Die Leute waren nie im Sport, sie verstehen nicht, was passiert. Alle Anschuldigungen waren komplett falsch", schlug der 23-jährige Grieche zurück. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Novak DjokovicTennisUS Open

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen