Afrika ohne Farbe? Diese Aufnahmen werden dich umhauen

Wer sagt, dass es immer bunt sein muss?
Wer sagt, dass es immer bunt sein muss?Science Photo Library / picturedesk.com
Die Weihnachtszeit sollte auch immer eine Zeit der Besinnung sein. In welch schönen Welt wir trotz Corona leben dürfen, sollte nicht vergessen werden.

Den letzten Adventsonntag verbringen wir einfach mal in Afrika und erfreuen uns an den fantastischen Aufnahmen diverser Wildtierfotografen. Der Clou an der Sache ist allerdings: Diese Bilder kommen gänzlich ohne Farbe aus und zeigen die afrikanische Savanne und Steppe in ihrer ursprünglichen Kraft und Magie. Sieh einfach selbst, du wirst begeistert sein:

Lesen Sie auch: So geht es dem ehemals "einsamsten Elefanten der Welt" >>>

Lesen Sie auch: Der Nebelparder - "Vokuhila" macht ihn zum Kletterstar>>>

Es staubt und leuchtet

Wer sich durch die umfassende Galerie geklickt hat, sieht sofort, dass hier wahre Künstler und Könner am Werk waren. Jedes einzelne Haar, jede Narbe, leuchtende Augen und staubige Tritte lassen ein Gefühl von Demut zurück. Die Stimmung jedes Bildes vermittelt Stärke, Kraft, aber auch Ruhe und Gelassenheit, so als wäre man in einer anderen Welt. Aber falsch - wir befinden uns noch auf dem Planeten Erde und diese wunderschönen Facetten dürfen auch während einer globalen Pandemie nicht in Vergessenheit geraten.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account tine Time| Akt:
Stadt- und WildtiereArtenschutzFotografieBildstreckeAfrikaTierschutz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen