Steiermark

Aktion scharf! Über 1.000 Anzeigen in einer Nacht

Im gesamten Bundesland wurden in der Nacht auf Samstag tausende Lenker kontrolliert. Einige mussten ihren Führerschein abgeben.

Newsdesk Heute
Aktion scharf! Über 1.000 Anzeigen in einer Nacht
Steirische Raserinnen und Raser hatten es in der Nacht auf den 6. April nicht einfach. (Symbolbild)
Robert Michael / dpa / picturedesk.com

In jedem steirischen Bezirk, auf den Autobahnen sowie auf den Schnellstraßen wurden in der Nacht auf Samstag einige Verkehrskontrollen durchgeführt. Unter Leitung der Landesverkehrsabteilung hat die steirische Polizei eine landesweite Schwerpunktaktion geplant, wie die "Kleine Zeitung" berichtet.

Das Resultat lässt staunen. Aufgrund von Raserei wurden rund 1060 Anzeigen erstattet und 230 Organstrafverfügungen erlassen. Die höchste Geschwindigkeitsüberschreitung auf der Autobahn betrug demnach 61 km/h.

20 Lenker verloren Führerschein

Rund 2200 Fahrerinnen und Fahrer wurden einer Alkoholkontrolle unterzogen. 31 Personen mussten aufgrund ihres Pegels aus dem Verkehr gezogen werden, drei weitere wegen Drogeneinfluss.

20 Lenkerinnen und Lenker wurde die Lenkberechtigung entzogen. Weiters haben die Polizeibeamten rund 500 Übertretungen nach der Straßenverkehrsordnung, dem Kraftfahrgesetz und dem Führerscheingesetz festgestellt.

Mehr Kontrollen in der Steiermark

"Das Ergebnis beweist, dass unsere Maßnahmen zur Erhöhung der Verkehrssicherheit dringend erforderlich sind, um das Bewusstsein für verantwortungsvolles Verhalten im Straßenverkehr zu erhöhen", wird Oberstleutnant Klaus Rexeis der Landesverkehrsabteilung Steiermark zitiert. Auch künftig werde es laut dem Einsatzleiter mehr Kontrollen der steirischen Polizei im Verkehr geben.

1/60
Gehe zur Galerie
    <strong>29.05.2024: Wegen falschem Stempel verliert Familie den Almbetrieb</strong> – Ein jahrelanger Familienstreit könnte für Familie Seidl und ihre Mayrhofalm weitreichende Folgen haben. Die Familie vermutet hier Behördenfehler. <a data-li-document-ref="120039027" href="https://www.heute.at/s/wegen-falschem-stempel-verliert-familie-den-almbetrieb-120039027">Hier weiterlesen &gt;&gt;</a>
    29.05.2024: Wegen falschem Stempel verliert Familie den Almbetrieb – Ein jahrelanger Familienstreit könnte für Familie Seidl und ihre Mayrhofalm weitreichende Folgen haben. Die Familie vermutet hier Behördenfehler. Hier weiterlesen >>
    Melanie Seidl

    Auf den Punkt gebracht

    • In einer landesweiten Schwerpunktaktion der steirischen Polizei wurden in einer Nacht über 1.000 Anzeigen erstattet, 230 Organstrafverfügungen erlassen
    • 20 Fahrer verloren ihren Führerschein
    • Oberstleutnant Klaus Rexeis betont die Dringlichkeit von Maßnahmen zur Erhöhung der Verkehrssicherheit und kündigt weitere Kontrollen in der Steiermark an
    red
    Akt.