Extremer Corona-Tag: 9.500 neue Fälle und 53 Tote

Die Lage in den Spitälern spitzt sich angesichts steigender Corona-Neuinfektionen zu.
Die Lage in den Spitälern spitzt sich angesichts steigender Corona-Neuinfektionen zu.apa/picturedesk
Die Corona-Lage in Österreich spitzt sich extrem zu: Nach über 9.200 neuen Fällen gestern steigt die Zahl der Neuinfektionen nun auf über 9.500 Fälle.

Insgesamt gab es in den letzten 24 Stunden exakt 9.586 neue Corona-Fälle – das ist erneut ein trauriger Höchststand. Darüber hinaus verloren innerhalb nur eines Tages 53 Menschen in Folge einer Covid-19-Infektion ihr Leben. Die meisten Fälle gab es in Wien und Oberösterreich. Die Zahl der Positiv-Befunde teilt sich wie folgt auf die neun Bundesländer auf:

➤ Burgenlamd: 184
➤ Kärnten: 1.006
➤ NÖ: 1.123
➤ Oberösterreich: 1.891
➤ Salzburg: 837
➤ Steiermark 944
➤ Tirol 724
➤ Vorarlberg: 975
➤ Wien: 1.902

Die Zahl der Toten stieg um 53 auf nunmehr insgesamt 1.661. Mehr als 3.900 Covid-19-Erkrankte mussten im Spital behandelt werden, darunter 567 auf Intensivstationen. 76.839 Menschen waren aktiv infiziert seit Ausbruch der Pandemie.

Die Regierung hat bereits über einen neuerlichen Komplett-Lockdown entschieden, er wird fix am Samstag verkündet.

Die neuen harten Maßnahmen: Pflichtschulen schließen, Shopping Center werden geschlossen, auch Friseure und Nagelstudios müssen zusperren - die Details HIER >>>.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Corona-AmpelCoronavirusCoronatestÖsterreichKrankheit

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen