Al Capones Cadillac unterm Hammer

Das US-Auktionshaus RM Auctions spezialisiert sich auf die Versteigerung von Autos. Ab und zu sind wahre Perlen dabei, wie der Cadillac 341-A Town Sedan des Gangsterbosses Al Capone.
In den 1920er Jahren gehörte Al Capone zu den meistgesuchten Menschen der USA. Als der Mafiaboss endlich (wegen Steuerhinterziehung) festgenommen wurde, kassierte die Polizei auch sein "Dienstauto" ein. Nun kommt der Wagen unter den Hammer.

Der Cadillac 341-A Town Sedan, Baujahr 1928, beeindruckt nicht nur durch sein Alter und seinen Besitzer - auch die Sonderausstattung sucht ihresgleichen. Der 5,6-Liter-V8 mit 90 Pferdestärken hat etwa den selben Anstrich wie damals die Polizei von Chicago. Dazu kommt noch eine Polizeisirene und ein Radio zum Mithören des Polizeifunks.

Halbe Million Euro erwartet

Die Heckscheibe konnte mit nur einem Handgriff herunter gelassen werden, um etwaige Verfolger - sprich die Gesetzeshüter - mit Maschinenpistolen beschießen zu können. Alle Scheiben sind 25 Millimeter dick, die Karosserie besteht aus kugelsicheren Stahlplatten.

Das Auktionshaus schätzt den Wert des Fahrzeugs auf 350.000 bis 500.000 Euro. Versteigert wird es am 13. August.
Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen