Aldi heißt in Österreich Hofer – das steckt dahinter

Eine Hofer-Filiale.
Eine Hofer-Filiale.Glomex
Die Discounter-Kette Aldi gibt es nicht nur in Deutschland, sondern auch in Österreich. In der Alpenrepublik heißt sie aber "Hofer". Woran liegt das?

Fast auf der ganzen Welt gibt es Aldi-Filialen. Seit dem Jahr 1961 unter den Namen Aldi Süd und Aldi Nord – beides Unternehmen mit verschiedenen Produkten.

 Hofer stoppt sofort Verkauf von diesem Produkt

Einen Aldi mit dem Namen "Hofer" findet man aber nur in Österreich. Dahinter steckt die Kette Aldi Süd, die in der Alpenrepublik aber nicht unter eigenem Namen aufritt. Und das hat gleich zwei Gründe.

Eine Frage des Namens

Im Jahr 1967 expandierte Aldi Süd erstmalig ins Ausland und übernahm die Lebensmittelkette des Unternehmers Helmut Hofer mit rund 30 Filialen. Der Name blieb bestehen, weil er in Österreich bekannt war.

 Hofer kündigt Änderungen in den Filialen an

Außerdem war der Name "Aldi" bereits von "Adel Lebensmittel Diskont" (abgekürzt ALDi) geschützt. Mittlerweile gibt es in Österreich über 500 Hofer-Filialen.

 Hofer überrascht mit dieser neuen Produktlinie

Zum Aldi-Imperium gehört neben Hofer übrigens auch noch die Marke Trader Joe´s, die in den USA ebenfalls rund 500 Filialen betreibt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account wil Time| Akt:
WirtschaftÖsterreichAldi

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen