Alkolenker (21) kracht in stehenden (!) Zug

Beim unbeschrankten Bahnübergang Gallaberg kam es zum Crash.
Beim unbeschrankten Bahnübergang Gallaberg kam es zum Crash.googlemaps
Ein 21-jähriger Lenker krachte im Bezirk Vöcklabruck in einen stehenden Güterzug. Er war alkoholisiert, hatte 1,2 Promille intus.

Der Lenker aus dem Bezirk Vöcklabruck war gemeinsam mit seinem 22-jährigen Beifahrer Montagabend gegen 19 Uhr mit seinem Pkw auf der Gallaberger Straße in Timelkam Richtung Gampern (Bez. Vöcklabruck) unterwegs. Dabei kam er auch bei einem unbeschrankten Bahnübergang vorbei.

Dort stand zu diesem Zeitpunkt gerade ein Güterzug, "wegen eines geplanten Rangiermanövers", wie die Polizei mitteilt.

Dann kam es zum Zusammenstoß! Der 21-Jährige dürfte den Zug übersehen (!) haben und krachte beinahe ungebremst in diesen. Er wurde verletzt ins Salzkammergutklinikum Vöcklabruck gebracht. Der Beifahrer blieb beim Unfall unverletzt.

Schnell war klar, wieso der junge Mann den großen Güterzug übersehen hatte: Ein Alkotest beim Lenker ergab nänlich einen Wert von 1,2 Promille. Ihm wurde der Führerschein abgenommen. 

Der Bahnbetrieb musste wegen Aufräumarbeiten bis kurz vor 20 Uhr eingestellt werden. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account cru Time| Akt:
VöcklabruckZugVerkehrsunfallAlkolenker

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen