An diesen Schulen sind so gut wie alle Lehrer geimpft

8 von 10 Lehrer sind in Österreich gegen das Coronavirus geimpft. 
8 von 10 Lehrer sind in Österreich gegen das Coronavirus geimpft. Getty Images
Bei den Lehrern sind 84 Prozent in Österreich gegen das Coronavirus geimpft. Es gibt jedoch regionale Unterschiede, sowie bei den Schultypen.

84 Prozent der Lehrer sind gegen das Coronavirus geimpft. Die Impfquote unterscheidet sich dabei leicht im Vergleich zwischen den einzelnen Schultypen und Bundesländern, gab Bildungsminister Heinz Faßmann (ÖVP) bei einer Pressekonferenz am Donnerstag bekannt. Volksschullehrkräfte sind bis zu über 80 Prozent vollimmunisiert, an den AHS sind es bis zu 92 Prozent.

Wien und Burgenland top

In allen Bundesländern liegt die Impfquote der Lehrpersonen um mehr als zehn Prozentpunkte über jener der gleichaltrigen erwerbstätigen Bevölkerung. In den Wiener und Vorarlberger AHS-Schulen sind bereits 92 Prozent der Lehrer vollimmunisiert, im Burgenland sind es 91 Prozent. 

HIER >> Die 1. Bilanz – So viele Schüler sind wirklich geimpft

Schlusslichter der Statistik sind - auf hohem Niveau - die AHS-Lehrer in Salzburg und Oberösterreich. "Nur" 74 Prozent von ihnen sind doppelt geimpft bzw. genesen und geimpft.

Der Vollständigkeit halber: Ganze 85 Prozent der Lehrer an BMS/BHS sind mit Stand 30. September geimpft, 83 Prozent an jeweils den Mittelschulen und anderen Lehranstalten.

Dritter Stich ab November

Wie schon bei der ersten Impfung hätten die Lehrkräfte sechs Monate nach der Vollimmunisierung wieder als eine der ersten Gruppen die Möglichkeit, sich eine Auffrischungsimpfung zu holen, kündigt Faßmann an. Sie können sich – je nach Erst-Impfdatum – ab November ihr drittes "Jaukerl" holen.

HIER >> Glattauer gibt Noten: Lehrer ohne 2G bitte suspendieren

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account dob Time| Akt:
WienSchuleLehrerverbandHeinz FaßmannCoronavirusCorona-ImpfungImpfungVorarlbergBurgenland

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen