Leser

An Tankstelle gestraft – Wiener muss sogar vor Gericht

In Wien eskalierte ein Tuning-Treff an einer Tankstelle, Dutzende Autofahrer bekamen Strafen. Ein Lenker will sich nun vor Gericht wehren.

Robert Cajic
Na tanke: <em>"Heute"</em>-Leser Emre fährt nun sogar vor Gericht mit seiner Version auf.
Na tanke: "Heute"-Leser Emre fährt nun sogar vor Gericht mit seiner Version auf.
Leserreporter

In der Wiener Donaustadt trafen sich Autofans abends regelmäßig und drehten ihre Runden. Ende April sollen die Wiener mit einem Riesen-Treffen das Nervenkostüm des Tankstellenbesitzer aber ausgereizt haben – dafür sollten Dutzende Lenker jeweils 250 Euro Strafe brennen – "Heute" berichtete. "Heute"-Leser Emre* (Name geändert) weigerte sich und bekam nun Post vom Bezirksgericht – wo er sich gegen seine horrende Strafe wehren will.

Eingekauft und trotzdem abgestraft

Hintergrund der Auseinandersetzung: An besagtem Frühlingsabend hatte er auf einem Parkplatz vor der BP-Tankstelle in der Gewerbeparkstraße im 22. Wiener Bezirk gehalten. Obwohl er im Shop eingekauft hatte, bekam er eine Strafe zugestellt.

Brisant: Laut Emre wurde ihm noch vor Ort zugesichert, dass er nichts falsch mache. Ende Juni kam dann die Forderung der Tankstelle, 385 Euro zu brennen: "Eine Angestellte war an diesem Abend extra mit einer Warnweste unterwegs. Ich fragte nach, ob es passt, wie ich geparkt hatte und sie versicherte mir, dass alles in Ordnung sei."

Strafe könnte sogar höher werden

Wenige Wochen später sieht der Sachverhalt aber anders aus: Die Causa landet jetzt nämlich sogar vor Gericht und im schlimmsten Fall könnte es für Emre sogar noch teurer werden, als die ursprünglich geforderten 385 Euro. "Ich habe mich nicht doppelt und dreifach darüber vergewissert, dass ich richtig stehe, um jetzt zu zahlen!", so der wütende Tesla-Lenker.

Der Ausgang der bald anstehenden Verhandlung ist ungewiss – klar ist hingegen, dass BP bei Tankstellen-Treffs eine klare Linie fährt: Wer länger als 15 Minuten für den Einkauf, den Tankvorgang, die Autopflege oder für seinen Snack braucht, kann abgestraft werden – mehr dazu hier.

Schräg, skurril, humorvoll, täglich neu! Das sind die lustigsten Leserfotos.

1/311
Gehe zur Galerie

    Bildstrecke: Leserreporter des Tages

    1/156
    Gehe zur Galerie
      08.12.2023: <a rel="nofollow" data-li-document-ref="120008456" href="https://www.heute.at/s/protest-marsch-dann-pickt-klima-shakira-vor-parlament-120008456">Protest-Marsch, dann pickt Klima-Shakira vor Parlament</a>
      Letzte Generation Österreich Twitter / Leserreporter