Nach Anal Bleaching kommt die Vagina dran

Operationen im Intimbereich gehören zum Repertoire der Schönheitschirurgie. Mittlerweile werden auch durch Pigmentablagerungen verfärbte Genitalien, wie Vagina und Penis, gebleicht.
Operationen im Intimbereich gehören zum Repertoire der Schönheitschirurgie. Mittlerweile werden auch durch Pigmentablagerungen verfärbte Genitalien, wie Vagina und Penis, gebleicht.Bild: iStock
Der Trend sich "untenrum" zu verschönern, treibt immer neuere Blüten. Jetzt werden Schamlippen und Vulva gebleicht!
Ob Botox-Hoden, die wieder "Instandsetzung" des Jungfernhäutchens oder anales Bleaching: Die Beauty-Chirurgie beschäftigt sich zusehends mit Schönheitsidealen unterhalb der Gürtellinie.

Dazu gehört auch das vaginale Bleaching.

Ein Trend, der aus Asien kommt und dort bereits seit Jahren praktiziert wird, hat die USA erreicht und kommt jetzt auch zu uns.

CommentCreated with Sketch.1 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Was versteht man unter vaginalem Bleaching?



Mit dem Vaginalbereich der gebleicht werden kann, meint man die äußeren Schamlippen und die Vulva. Dieser kann mit den Jahren dünkler werden. Grund dafür ist das Melanin, das auch für Pigmentflecken im Gesicht verantwortlich ist. Die Verfärbungen der Haut können vor allem durch Rasieren und Waxing (eingewachsene Haare) entstehen. Auch zu enge Unterhosen, die Druckstellen verursacht haben, können die Haut verletzen. Die Mini-Narben verfärben sich mit den Jahren und machen sich z.B. im Sommer beim Bikinitragen bemerkbar.

Was passiert beim vaginalen Bleaching?



Der Wirkstoff Hydrochinin wird häufig dafür verwendet. Dieser wird auch im Gesicht zum Ausgleich von unterschiedlichen Hauttönen (Pigmentierungsstörungen) eingesetzt.

Dabei kann es bei der empfindlichen Haut im Intimbereich auch zu erheblichen Störungen kommen. Brennen oder Jucken sind da nichts ungewöhnliches. Es kann aber auch noch schlimmer kommen und für Hautschäden sorgen. Man sollte sich also auf jeden Fall von einem Dermatologen beraten lassen.

In den USA laufen Gynäkologen dagegen bereits Sturm: Personen würden sich nicht über die Nebenwirkungen informieren. Als Folge käme es zu dauerhaften Schäden, die vermieden werden könnten.

Was kann noch gebleicht werden?



Werden neben dem in den letzten Jahren immer bekannter werdenden Anal Bleaching und jetzt auch dem Vaginal Bleaching kann auch der Penis gebleicht werden.

Gibt es auch eine Alternative?



Eine kostspieligere Alternative zu den Bleichcremen, ist der Einsatz von einem Laser, der (nach einer Betäubung) die oberste Hautschicht abträgt. Die darunter liegende Haut regeneriert sich im Anschluss.

Woher kommt der Trend seine Genitalien zu verschönern?



Die massenhafte Verbreitung von Internet-Pornos hat zu einem sprichwörtlichen "Fokus" auf den Genitalbereich geführt. Dass auch der Intimbereich makellos, glatt und ebenmäßig ist, ist ein neuer Beauty-Standard. Die Porno-Ideale haben es also auch in unsere Badezimmer geschafft.

(mia)

Nav-AccountCreated with Sketch. mia TimeCreated with Sketch.| Akt:
Fashion&BeautyBeautyTrend

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema