Andreas Gabalier flieht im Lockdown aus Österreich

Andreas Gabalier im "Heute"-Talk.
Andreas Gabalier im "Heute"-Talk.Andreas Tischler
Andreas Gabalier verriet der deutschen "Bild": "Ich bin dem Lockdown entflohen" – aber nur beruflich.

Die Impfung, der Corona-Lockdown in Österreich und seine Meinung zur Impfpflicht – das waren die Themen im großen Interview mit "Bild". "Ich bin dem Lockdown entflohen", verriet der Volks Rock'n'Roller dem deutschen Blatt. Er zeichne in Hamburg und später in Erfurt gerade TV-Shows auf.

Jetzt lesen: Josef Hader: "Dann sterben ganz viele Leute"

Zum Thema Impfung gab sich Gabalier zögerlich, denn: "Bei mir ist es immer so, wisst ihr, egal was ich sage, das ist ganz großer Zündstoff und ... Aber ich bin selber geimpft", verriet er. Bereits Anfang des Sommers holte sich der Musiker den Corona-Stich, "weil es bei mir gar nicht anders möglich ist. Ich habe am Anfang auch ein bisserl darüber nachgedacht", erklärte er.

Andreas Gabalier im Gespräch mit "Heute"-Redakteur Thomas Hangweyrer
Andreas Gabalier im Gespräch mit "Heute"-Redakteur Thomas HangweyrerAndreas Tischler

Die Impfung habe sich sichtlich bewährt, zumindest "in Ländern, wo die Impfrate schon weit höher ist als in Österreich", stellte Gabalier fest. "Vielleicht ist es die Lösung, aber ob‘s wirklich die Lösung ist oder nicht, kann ich nicht sagen".

Der Lockdown schmerze den Sänger freilich. "Momentan stehe ich halt leider nicht auf den großen Live-Bühnen". Andreas Gabalier glaube aber fest an die Termine im nächsten Jahr.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account tha Time| Akt:
Andreas GabalierCoronavirusCorona-Impfung

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen