Angst vor Katzenhäuter – schon wieder Samtpfote rasiert

Eine Katze wird untersucht. Symbolbild
Eine Katze wird untersucht. SymbolbildiStock/Artem Zakharov
Die Serie an bizarren Vorfällen reißt nicht ab! In der Umgebung von Graz wurde erneut eine Katze mit einer kahlen Stelle im Fell gefunden. 

Wie erst am heutigen Montag durch eine Mitteilung der Landespolizeidirektion Steiermark bekannt wurde, hat eine besorgte Katzenbesitzerin aus Fernitz-Mellach im Bezirk Graz-Umgebung am Freitagabend einen schauerlichen Vorfall angezeigt.

Gegenüber der Polizei gab sie an, dass sie bereits zwei Tage zuvor eine ungewöhnliche Verhaltensänderung der sonst eher als "verschmust" beschriebenen Samtpfote festgestellt habe. Demzufolge versteckte sich das total verängstigte Tier nur mehr in der Wohnung und verließ das Haus, entgegen sonstiger Gewohnheiten, nicht mehr.

Geht Katzenhäuter wieder um?

Erst in der Folge bemerkte die Frau eine von der linken Vorderpfote ausgehende, rund 10 Zentimeter lange und 1,5 cm breite kahle Stelle, welche in der Form eines Halbbogens über die Flanke des weiblichen Tieres verläuft.

Die Besitzerin äußerte den Verdacht, dass ihre ansonsten unverletzt gebliebene Katze womöglich von einem Unbekannten abrasiert worden war. Erst Ende Juli war eine andere Katze mit einer kahlen Stelle gefunden worden.

Der irre Katzenhäuter hatte dieser jungen Fellnase schwere Verletzungen zugefügt, so dass sie eingeschläfert werden musste.
Der irre Katzenhäuter hatte dieser jungen Fellnase schwere Verletzungen zugefügt, so dass sie eingeschläfert werden musste.LPD Steiermark

Ob ein Zusammenhang mit den Vorfällen in Verbindung mit dem bis dato unbekannten Katzenhäuterauf Hinweise die zu seiner Ergreifung führen wurde ein Kopfgeld von über 10.000 Euro ausgelobt – besteht, konnte bislang nicht eindeutig festgestellt werden.

Am 11. Juli hatte eine Steirerin eine sieben bis acht Monate alte Katze mit schweren Verletzungen entdeckt. Später stellten Tierärzte fest, dass dem Tier im Bereich des Torsos ein rechteckiges Stück Fleisch aus dem Fell geschnitten worden war. Es musste eingeschläfert werden. Eine Woche später wurde ein weiterer Vierbeiner zum Opfer des Katzenhäuters. Die Ermittlungen in diesen Fällen laufen immer noch.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. rcp TimeCreated with Sketch.| Akt:
SteiermarkGrazFernitz-MellachKatzeTierleidTiere

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen