Anschober bringt fiktives Sachbuch über Corona heraus

Rudolf Anschober
Rudolf AnschoberTobias Steinmaurer / picturedesk.com
Im kommenden März erscheint das das Buch von Ex-Gesundheitsminister Rudolf Anschober. Der Titel lautet: "Pandemia. Einblicke und Aussichten“.

Bereits bei seinem Rücktritt am 13. April 2021 hat Rudolf Anschober angekündigt, dass er ein Buch schreiben werde. Am 14. März 2022 soll dieses nun erscheinen. Der ehemalige Gesundheitsminister hat sich darin mit der Corona-Pandemie auseinandergesetzt. Unter dem Titel "Pandemia. Einblicke und Aussichten" kommt das Werk im Zsolnay Verlag im März auf den Markt.

Der frühere Politiker zeigt dabei anhand von fünf Personen, "welche Auswirkungen Covid-19 auf Einzelschicksale hatte und hat und was wir als Gesellschaft daraus lernen können", hieß es am Freitag in einer Ankündigung.

"Was wir aus Krise lernen können"

Anschober möchte damit "viel von den Kompetenzen und Erfahrungen weitergeben, die ich in fast 18 Jahren Arbeit in Regierungen gesammelt habe." Es handelt sich um ein "fiktives Sachbuch, das Einblicke in Entscheidungen geben wird und uns zeigen soll, was wir aus der Krise lernen können und wie ein Virus die ganze Welt verändert".

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Rudolf AnschoberCoronavirusBuch

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen