Arbeiter stürzt sechs Meter von Baugerüst ab

Der Arbeiter stürzte rund sechs Meter in die Tiefe.
Der Arbeiter stürzte rund sechs Meter in die Tiefe.Bild: picturedesk.com/APA - Symbolbild
In Lustenau hat sich am Dienstagmorgen ein schwerer Arbeitsunfall ereignet. Ein Gerüstbauer stürzte beim Abbau in die Tiefe. Doch er hatte Glück im Unglück.
Am Dienstagmorgen waren ein 27-Jähriger und 21-Jähriger damit beschäftigt, in Lustenau ein Fassadengerüst abzubauen. Beim Aushängen eines Gerüstbodenbelegs verlor der 27-jährige Gerüstbauer das Gleichgewicht und rutschte auf der wetterbedingt durchnässten Fläche aus.



In der Folge stürzte der Arbeiter aus einer Höhe von sechs Metern samt des ausgehängten Gerüstbodenbelegs ab. Der Arbeiter hatte aber Glück im Unglück, denn er fiel auf bodenweiches Erdreich. Nach der Erstversorgung des abgestürzten Mannes am Unfallort durch den Notarzt wurde der Mann mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Krankenhaus Dornbirn verbracht.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.



Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
LustenauNewsVorarlbergArbeitsunfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen