Arme Sau! Wildschwein kam nicht mehr aus dem Pool

Arme Sau! Das Wildschwein musste unfreiwillig ein paar Runden drehen, bis die Rettungseinsätze eintrafen.
Arme Sau! Das Wildschwein musste unfreiwillig ein paar Runden drehen, bis die Rettungseinsätze eintrafen.Screenshot Facebook©Polizei Celle
In Niedersachsen kam es heute zu einem tierischen Einsatz der Polizei. Ein Wildschwein machte einen unfreiwilligen Badeausflug ins Pool.

So eine arme Sau! Durch angehäufte Erde, wollte das Wildschwein wohl einen kurzen Badeausflug in ein Pool im niedersächsischen Celle in Deutschland wagen und kam selbstständig nicht mehr heraus. Erst nachdem Polizei und Feuerwehr anrückten, konnte das Tier aus seiner misslichen Lage befreit werden.

Lesen Sie auch: Hund fiel in Pool, doch was dann geschah war heldenhaft

Ja, definitv zu hoch für die Wildsau.
Ja, definitv zu hoch für die Wildsau.Screenshot Facebook©Polizei Celle

Happy End

Das Wildschwein blieb bei der Aktion unverletzt und düste im Schweinsgalopp sofort wieder in den angrenzenden Wald. An dieser Stelle sei gesagt, dass es immer wieder zu Unfällen in privaten Swimmingpools kommt. Besonders in sehr heißen Monaten, stellt das Wasser natürlich auch für Wildtiere eine große Verlockung dar - ein Tierfreund sollte hier immer für eine Ausstiegshilfe in Form einer Treppe sorgen, oder den Pool über Nacht gut abdecken.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account tine Time| Akt:
WohnenStadt- und WildtiereDeutschlandPolizeieinsatzFeuerwehreinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen