Arnautovic: "Hoffe Fans froh, dass ich wieder da bin"

Arnautovic klatscht mit Teamchef Foda ab: "Bin glücklich."
Arnautovic klatscht mit Teamchef Foda ab: "Bin glücklich."GEPA
Österreich besiegte in der Nations League Nordirland durch Joker-Tore spät 2:1. Marko Arnautovic legte das Goldtor auf und ist glücklich.

Fast hätte sich Österreich in der Nations League gegen das stark ersatzgeschwächte Nordirland blamiert. Nach 80 Minuten lag die Foda-Truppe 0:1 hinten. Dann retteten die Joker Louis Schaub (81.) und Adrian Grbic (87.) den späten Dreier. Gegen Norwegen reicht am Mittwoch schon ein Remis oder eine 0:1-Niederlage zum Aufstieg.

Für eine Wende im Spiel sorgten nicht nur die Joker-Tore, sondern auch die Einwechslung von Marko Arnautovic. Am Samstag kam der China-Legionär in Wien an, am Sonntag legte er das Goldtor von Grbic mustergültig vor. "Es war nicht einfach nach dem Flug und den Strapazen, das war anstrengend. Ich habe mich aber gut gefühlt und bin froh, wieder dabei zu sein", sagte Arnautovic nach dem Match.

Der 31-jährige machte sein erstes Länderspiel nach fast einjähriger Pause. "Ich bin sehr glücklich über die Rückkehr. Ich hoffe, dass auch die Fans glücklich sind, dass ich wieder da bin." Arnautovic belebte das Spiel nach seiner Einwechslung in Minute 62, davor dominierte die Ideenlosigkeit. "Es war schwer. Die Nordiren haben sich gut reingestellt und auf Konter gelauert", so "Arnie". "Für uns war es schwer durchzukommen. Zweite Halbzeit haben wir es besser gemacht und, ich denke, verdient gewonnen. Wir müssen in der Videoanalyse unsere Fehler sehen und so schnell wie möglich ändern."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mh Time| Akt:
ÖFB-TeamMarko Arnautovic

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen