Van der Bellen empfing "Arnie" in der Hofburg

Nachdem der "Terminator" am Dienstag bei Kanzler Kurz zu Gast war, wurde er am Mittwoch von Bundespräsident Van der Bellen begrüßt.
Bundespräsident Alexander Van der Bellen hat am Mittwoch Arnold Schwarzenegger in der Wiener Hofburg zu einem Gespräch empfangen. Die beiden haben einmal mehr über den Klimawandel diskutiert. Der einstige Gouverneur von Kalifornien hat Österreich diesbezüglich zu mehr Willenskraft bei der Umsetzung der ernannten Klimaziele ermahnt.

"Wenn jemand 20 Pfund abnehmen will, aber nur 19 schafft, dann muss er sich mehr anstrengen", so Schwarzenegger. Der Kritik pflichtete auch Van der Bellen bei. Angesichts des aktuellen Emissionsberichts, wonach der Treibhausgasausstoß hierzulande schon das dritte Jahr in Folge gestiegen ist, meinte der Bundespräsident: "Das ist das Gegenteil von dem, was nötig ist."

Thema bei Treffen waren außerdem die Vorbereitungen für den nunmehr dritten R20 Austrian Summit, der am 28. Mai in Wien stattfindet. Die Organisation wurde vom "Terminator"-Darsteller selbst gegründet. Dort wird besprochen, was noch getan werden kann und was bereits vorbildlich umgesetzt wurde.



CommentCreated with Sketch.22 Zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Beim Treffen zwischen Kurz und Schwarzenegger am Dienstag hatte der gebürtige Steirer übrigens ein paar Skier als Geschenk für den Bundeskanzler im Gepäck. (ek)

Nav-AccountCreated with Sketch. ek TimeCreated with Sketch.| Akt:
WienNewsPolitikKlimaKlimawandelArnold Schwarzenegger

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren