People

ATV-Luis & Lev: "Haben das g'schissane Format gewonnen"

Luis und Lev dürfen sich nun endlich "Rampensau 2022" nennen, wie es ihnen damit geht und wie viel sie wirklich trinken, haben sie "Heute" verraten.

Alexandra Hofbauer
Luis und Lev lieben Trash-TV
Luis und Lev lieben Trash-TV
ATV

Der Titel "Rampensau 22" ging an Tinderking Luis (32) und Trash-Einsteiger Lev (34). Getrunken wurde einiges, doch mit Ernsthaftigkeit waren beide immer bei den Challenges dabei – und das hat sich nun gelohnt.

Das Finalspiel war aufregend, doch die Erleichterung war sogar durch den TV spürbar. Als die Konfetti um Luis und Lev gewirbelt sind, schreit Lev laut in die Kamera: "Wir haben das g'schissane Format gewonnen!" Somit wurden Schlagersängerin Adriana, die sich beim letzten Spiel den Fuß verletzt hat, und ihr Philipp zweiter. Reality-Queen Tara und ihre Freundin Cat landeten auf dem dritten Platz.

Erleichtert sind die beiden allemal, dass sich der Fleiß gelohnt hat und sie den Sieg holen konnten. Die Freude ist jedoch mittlerweile ein bisschen verpufft, wie Luis zugeben muss: "'Rampensau 22' zu sein ist gerade anstrengend, man bekommt dauernd Pressetermine. Direkt nach dem Sieg war es super und aufregend, aber das ist natürlich Sudern auf hohem Niveau."

"Wir haben 15 Tage durchgesoffen"

Einfach war es in der Kärntner Hütte auf keinem Fall und getrunken wurde auch nicht wenig, wie Lev gestehen muss: "Als ich aus dem Forsthaus wieder rausgekommen bin, war es wirklich irre. Das Haus war einer der verrücktesten Erfahrungen überhaupt. Ich musste erst einmal runterkommen, denn im Prinzip haben wir 15 Tage durchgesoffen." Die Leber der beiden habe gelitten, ergänzt Luis. 

Die Höhenluft, oder "gute Luft" wie Luis sie nennt, hat dem Gewinnerteam auch nicht sonderlich gut getan: "Wir wussten nicht, dass das Haus so weit oben ist. Die Höhenluft, eigentlich die gute Luft, hat mich komplett umgehaut, ich bin ja aus Wien. Dazu kommen noch die acht Kaffee, die ich täglich getrunken habe, um mit der Restfett’n umzugehen."

Brüderlich geteilt wurde der Gewinn von 20.000 Euro –für Luis sprang sogar ein neues Gefährt heraus. Er gönnte sich ein Moped. Lev war da weniger materiell, wie er "Heute" verrät. Da gab es ein Geschenk für seine Eltern. Der Rest des Geldes wird gespart und angelegt, sehr löblich! 

Trash-Song für das Forsthaus

Doch leise wird es um die beiden sicherlich nicht. Immerhin geht es für die beiden mit ATV auf "Tinderreise", dieses Mal im Gepäck Levs süßer Hund Otto, wie er im "Heute"-Talk verrät. 

Aufmerksame Rampenhaus-Fans ist sicherlich auch aufgefallen, dass die beiden Gewinner in der finalen Folge immer wieder vor sich hin geträllert haben: "Wir haben den Song "I love Trash TV" rausgebracht. Wir haben im Forsthaus alle mit einer komischen Melodie genervt und einem Text, den wir im Kopf hatten. Wir haben den Song immer geträllert, bis alle mitgemacht haben. Tatsächlich haben wir den Song dann produziert und haben uns diesen Spaß dann auch mit der Sendung erlaubt. Wer gut aufgepasst hat, hat das Lied in der Finalfolge auch schon gehört."

VIP-Bild des Tages

    Chiara Ferragni scheint nicht zu frieren.
    Chiara Ferragni scheint nicht zu frieren.
    Instagram
    Mehr zum Thema