Auch Bub (11) bei Unwetter-Unfall unter Baum begraben

Im Bezirk Güssing ist in Folge des heftigen Unwetters ein Baum auf einen Kleinbus gestürzt.
Im Bezirk Güssing ist in Folge des heftigen Unwetters ein Baum auf einen Kleinbus gestürzt.Freiwillige Feuerwehr Stegersbach
Im Bezirk Güssing (Burgenland) ist in Folge des heftigen Unwetters ein Baum auf einen Kleinbus gestürzt. Drei Menschen sind tot, vier wurden verletzt.

Nach dem Sturz einer Eiche auf einen Kleinbus in der Gemeinde Burgauberg-Neudauberg (Bezirk Güssing) mit drei Toten ("Heute" hat berichtet) sind jetzt weitere Details bekannt geworden: Polizeiangaben zufolge waren die drei Männer, die bei dem Unglück gestorben sind, im Alter von 60 bis 70 Jahren. Unter den vier Verletzten ist auch ein elfjähriger Bub.

11-jähriger Bub unter Baum begraben

Das Unglück ereignete sich gegen 17 Uhr in der Nähe eines Golfplatzes. Das für neun Personen zugelassene Fahrzeug eines Taxi-Unternehmens wurde vollständig unter dem riesigen Baum mit rund 70 Zentimeter Stammdurchmesser begraben. Drei Insassen kamen dabei ums Leben - zwei der Todesopfer stammen aus der Steiermark, eines aus dem Burgenland.

Verletzt wurden neben dem 74-jährigen Lenker des Kleinbusses und dem 11-jährigen Buben auch zwei Frauen. Sie wurden ins Krankenhaus Oberwart gebracht.

Die Feuerwehr Stegersbach rückte mit zwei Fahrzeugen und acht Mann zum Rettungseinsatz aus. Auch drei Notarzt- sowie vier Rettungswagen waren vor Ort.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. dob TimeCreated with Sketch.| Akt:
BurgenlandUnfallFeuerwehrSteiermarkOberwartUnwetter

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen