Auch Fly Niki und Air Berlin haben Sitzabstand längs...

Als die Austrian Airlines (AUA) es vor drei Wochen vormachte, sprachen Air Berlin und Fly Niki noch davon, dass man den Sitzabstand nicht verkleinern werde. Nun kam raus: Die beiden Fluglinien haben die Entfernung zwischen den Sitzreihen längst auf das Minimum von 28 Inch oder 71,1 Zentimeter reduziert.

Über den Wolken wird es eng bzw. war es das anscheinend immer schon. Vor drei Wochen kündigte die AUA an, die Sitzreihen in ihren Airbus  A319 und A320 näher zusammen zu rücken. Fly Niki und die Muttergesellschaft Air Berlin beeilten sich daraufhin zu betonen, man werde am Abstand von 30 Inch, also umgerechnet 76 Zentimeter, festhalten.

Der deutsche Sitzhersteller Recaro erklärte jedoch der APA: "Es ist nicht möglich, einen Airbus A320 mit 180 Sitzen auszustatten und dabei einen Mindest-Sitzabstand von 30 Inch für alle Sitzreihen einzuhalten." Daraufhin stellte eine PRessesprecherin von Air Berlin gegenüber "Heute.at" klar, dass bei Air Berlin der Sitzabstand im A320 vorne 29 Zoll (73,7 Zentimeter), hinter dem Overwing Exit 28 Zoll (71,1 Zentimeter) betrage.

"Das ist bereits sein eineinhalb Jahren so", stellte die Sprecherin richtig. Es habe bei der ersten Mitteilung ein Missverständnis in der Presseabteilung gegeben, wurde die Diskrepanz erklärt.

.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen