Aufpassen bei Christbaum und Adventkranz!

So besinnlich die Weihnachtszeit auch ist, alljährlich müssen Feuerwehren zu Bränden in Wohnungen und Häusern ausrücken,die von Weihnachtsdekoration verursacht wurden. Vor allem die Gefahren durch Kerzen auf Adventkränzen und Christbäumen wird immer noch unterschätzt.
Gerade die Kombination aus trockenen Tannennadeln und offenem Feuer ist keine sehr sichere. Jedes Jahr im Dezember muss die Feuerwehr Adventkränze und , die in Flammen aufgegangen sind.

Die Feuerwehr ist normalerweise in drei bis fünf Minuten am Einsatzort. Doch in dieser Zeit kann schon enormer Schaden entstehen, Personen in brennenden Wohnungen befinden sich in Lebensgefahr.

Wohnbaustadtrat Michael Ludwig und der Erste Präsident des Wiener Landtags, Harry Kopietz testeten verschiedene Löschmittel, die jeder zuhause haben sollte. Dabei gilt: Alle im Handel erhältlichen Sprays, Handfeuerlöscher und Löschdecken erfüllen ihren Zweck.

Damit es erst gar nicht dazu kommt, kann man einige Vorsichtsmaßnahmen treffen:

- Lassen Sie brennende Kerzen nie unbeaufsichtigt!

- Kaufen Sie Ihren Adventkranz oder Christbaum nicht zu früh, je trockener die Nadeln werden, desto höher die Brandgefahr.

- Lagern Sie Kranz und Baum so lange wie möglich im Kühlen (z.B. Balkon oder Keller, nicht neben dem Heizkörper). So trocknet er weniger schnell aus.

Auf der nächsten Seite weitere Tipps: Wie Sie Baum und Kranz richtig platzieren und wo Sie die Löschdecke aufbewahren sollten..

- Stellen Sie den Christbaum nicht zu dicht neben Vorhänge oder andere leicht brennbare Materalien.

- Achten Sie darauf, dass Kerzen nur im sichtbaren Bereich des Baumes montiert werden und darüber keine anderen Äste oder Dekorationen hängen.

- Fixieren Sie Ihren Christbaum so, dass er weder von Haustieren noch Kleinkindern umgeworfen werden kann. Das geht zum Beispiel mit einem wassergefüllten Ständer.

- Platzieren Sie den Adventkranz auf festen, nicht brennbaren Flächen wie Stein- oder Glasplatten.

- Halten Sie ein Löschmittel (Feuerlöscher, Löschspray, Löschdecke) in Reichweite bereit.

- Halten Sie Fluchtwege frei. So werden die Einsatzkräfte im Notfall nicht behindert.

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch.TimeCreated with Sketch.| Akt: