US-Außenminister Pompeo kommt nach Österreich

Mike Pompeo besucht in den kommenden Wochen Österreich.
Mike Pompeo besucht in den kommenden Wochen Österreich.picturedesk.com
"Wichtige und produktive Reise": Der US-Außenminister kündigte an, Mitte August auch Österreich zu besuchen. 

Grund seines Besuchs ist der angekündigten Teilabzugs der US-Truppen aus Deutschland. Deshalb bereist Mike Pompeo ab dem 11. August auch Polen, Tschechien, Slowenien und Österreich. Ob und wann er Bundeskanzler Sebastian Kurz oder Außenminister Alexander Schallenberg treffen wird, ist noch unklar. Fix ist: Es werde eine "sehr wichtige und produktive Reise", so der US-Außenminister.

US-Außenminister Mike Pompeo (links, neben Präsident Donald Trump) möchte Österreichs Bundesregierung treffen
US-Außenminister Mike Pompeo (links, neben Präsident Donald Trump) möchte Österreichs Bundesregierung treffenpicturedesk.com

In der vergangenen Woche hatten US-Präsident Donald Trump den Abzug von knapp 12.000 Soldaten aus Deutschland verkündet ("Heute" hat berichtet). Ein Teil der Truppen soll in die USA zurückkehren, ein Teil in andere Nato-Länder verlegt werden. Im Zuge dessen sollen etwa die US-Truppen in Polen um 1.000 Soldaten aufgestockt werden.

Heftige Kritik an Abzug aus Deutschland

Im US-Kongress hat sich bereits bei Trumps Republikanern und den Demokraten Widerstand formiert. Der Plan wird dort vor allem kritisch gesehen, weil er die transatlantischen Beziehungen schwächen und Russland in die Hände spielen könnte. US-Verteidigungsminister Mark Esper beteuert dies.

Trump begründet den Teilabzug aus Deutschland in erster Linie mit den in seinen Augen zu niedrigen Verteidigungsausgaben Deutschlands - siehe Video:

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account dob, 20 Minuten Time| Akt:
20 MinutenDonald TrumpDeutschlandUSAPolitikAlexander SchallenbergSebastian Kurz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen