Bären-Terror: "Wir sperren uns jeden Abend ein"

Regelmäßiger "bäriger Besuch" versetzt die Bewohner in Angst.
Regelmäßiger "bäriger Besuch" versetzt die Bewohner in Angst.Cover Images / Action Press / picturedesk.com - Symbolbild
Seit geraumer Zeit dürfte eine Bärin mit ihrem Jungen abends zu den Häusern von Dorfbewohnern in Kroatien kommen und sich dort den Magen vollschlagen.

Die kroatische Tageszeitung "24 Sata" berichtet über bärige Gäste bei mehreren Familien. Regelmäßig soll eine Bären-Mama mit ihrem Jungen unter anderem Familien mit Kindern jeden Abend im kroatischen Dorf Jurdanići, unweit des beliebten Urlaubsziels Rijeka, einen Besuch abstatten. Was im ersten Moment nett klingen mag, sei aber eigentlich eine echte Gefahr. Über diesen Vorfall sprachen Betroffene, wie folgt:

"Schon seit einem Monat, also circa seitdem die Früchte in meinem Garten reif sind, lebe ich in Angst. Sobald die Sonne untergeht, kommt eine Bärin mit ihrem Jungen in meinen Garten. Manchmal sind es sogar zwei große Bären - ich nehme an, es handelt sich um die ganze Bären-Familie. Anstatt abends draußen an der frischen Luft zu sitzen, verschanze ich mich schon bei Dämmerung in meinem Haus und lausche, wann die Bären auftauchen. Einmal sind sie sogar frühmorgens gekommen, als ich mich gerade für die Arbeit fertig gemacht habe", berichtet eine 60-jährige Dorfbewohnerin.

Die Dame erzählt weiter, dass die Tiere vor nichts Angst hätten. Sie kämen regelmäßig und man höre sie, da sie so laut seien. Die Bären würden sich den Magen mit dem Obst und Gemüse aus dem Garten vollschlagen und jenen stets aufwühlen und verwüsten.

Nicht einmal lauter Krach verjagt die Bären

Verzweifelt habe die Frau versucht, die Bären beispielsweise mit lauten Geräuschen zu verjagen. Doch auch, wenn es ihr in seltenen Fällen gelang, dann nur für einen kurzen Moment, da die Tiere relativ bald wieder zurückgekommen seien. In den 60 Jahren, in denen sie mittlerweile in ihrem Geburtshaus lebte, habe die Frau noch nie erlebt, dass Bären so nah herankommen. Dies sei alles andere als angenehm.

"Als wir sie das erste Mal vor einem Monat gesehen haben, lachten die Nachbarn uns aus und glaubten, wir würden uns das nur ausdenken. Doch jetzt haben sie den Beweis: auch zu ihnen kommen die Bären in den Hof", erzählte die Frau “24 Sata“ gegenüber.

Auch andere Bewohner der Ortschaft bestätigen die Vorfälle. Besonders dann, wenn Kinder gerne draußen spielen, kämen die Bären und man dürfe die Kinder aus Angst nicht hinausgehen lassen.

"Keine Chance - nach 20 Uhr lasse ich meine Kinder nicht hinaus gehen. Die Bären sind riesig und haben sicher über 100 Kilo. Vor ein paar Tagen gab es hier ein Dorffest mit lauter Musik und Krach, aber nicht einmal das hielt sie davon ab, hier aufzutauchen. Neben den Bären tauchen hier auch Wildschweine auf und wühlen in den (Gemüse-)Gärten. Kartoffeln hat hier keiner mehr im Garten. Wir hören sie fressen. Aber gut, das ist ja alles halb so wild. Wovor wir uns fürchten, ist, dass sie jemanden angreifen könnten. Wir haben um die Kinder Angst", sagt eine verzweifelte Mutter.

Nach einer Lösung wird gesucht

Die verängstigen Bewohner haben die zuständige Behörde um Hilfe gebeten, die könne allerdings nichts unternehmen. Auch der Jägerverband könne in so einem Fall nichts tun. Er müsse das Ministerium für Landwirtschaft verständigen und könne erst handeln, nachdem dieses über weitere Maßnahmen entschieden hat.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sm Time| Akt:
BärKroatienGarten

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen