Bankräuber fuhr nach Überfall mit Taxi davon

Mit einer Pistole bewaffnet überfiel ein Mann am Mittwoch die Deniz-Bank im Linzer Graben.
Mit einer Pistole bewaffnet überfiel ein Mann am Mittwoch die Deniz-Bank im Linzer Graben.fotokerschi.at
Der Überfall auf eine Bank in der Linzer City dürfte nun geklärt sein. Die Polizei nahm den mutmaßlichen Täter in Tschechien fest. Er ist geständig.

Sechs Wochen nach dem Überfall auf eine Bank in der Linzer Innenstadt sitzt der mutmaßliche Täter (40) nun hinter Gittern. Wie berichtet, hatte ein zunächst Unbekannter mit einer Pistole bewaffnet am 17. März gegen 16.30 Uhr die Deniz-Bank im Linzer Graben überfallen. Mit einer Faustfeuerwaffe bewaffnet bedrohte er einen Angestellten und forderte Geld. Wenig später flüchtete der Räuber mit der Beute zu Ruß Richtung Landstraße.

Mit dem Zug über die Grenze

Wie die Polizei am Donnerstag in einer Aussendung mitteilt, flüchtete der Beschuldigte kurz nach der Tat mit einem zufällig vorbeikommenden Taxi Richtung Freistadt. Der tschechische Staatsangehörige setzte sich demnach anschließend in einen Zug, der ihn in seine Heimat brachte.

Durch die Veröffentlichung eines Fahndungsfotos ließ sich das rasch rekonstruieren. Weitere Zeugenaussagen führten dann  zu dem 40-Jährigen Tschechen. Aufgrund dessen sowie der eingelangten Hinweise beantragten die Staatsanwaltschaft Linz und das Landesgericht Linz einen europäischen Haftbefehl. 

Zusammen mit den internationalen Polizeibehörden und der Polizei in Tschechien wurde der Verdächtige bereits am 16. April im tschechischen Bruntal ausgeforscht und festgenommen. Aufgrund des europäischen Haftbefehls wurde der Mann schließlich am Mittwoch am Grenzübergang Drasenhofen den österreichischen Behörden übergeben.

Er wurde in die Justizanstalt nach Linz gebracht. Dort zeigte sich der 40-Jährige bei einer ersten Befragung auch geständig.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mip Time| Akt:
BanküberfallLinzFestnahmePolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen