"Batgirl"-Aus: Protagonistin und Regisseure schockiert

Leslie Grace wird doch nicht als "Batgril" zu sehen sein
Leslie Grace wird doch nicht als "Batgril" zu sehen sein(c) imago images/Future Image
Das Aus des DC-Superheldfilms "Batgirl" ist fix. Hauptdarstellerin Leslie Grace bedankt sich bei ihren Fans. Die Regisseure zeigen sich schockiert.

Ganze 80 Millionen Dollar wurden für die Verfilmung von "Batgirl" in die Hand genommen. Nun wird der Film, obwohl er beriets abgedreht ist, seitens Warner Bros. doch nicht veröffentlicht. Die Regisseure Adil El Arbi und Bilall Fallah zeigen sich schockiert auf Instagram.

"Wir sind traurig und schockiert über die Nachrichten. Wir können es immer noch nicht fassen", schreiben Adil El Arbi und Bilall Fallah auf Instagram. Der Film sei zwar noch nicht komplett fertig gewesen, aber sie hätten sich gewünscht, dass die Fans auf der ganzen Welt die Möglichkeit bekommen hätten, den DC-Blockbuster zu sehen. Daraus wird jetzt aber nichts.

Jetzt lesen: "Ich mag mich nicht immer fragen, ob ich gut genug bin"

Auch die Hauptdarstellerin Leslie Grace, die noch als erste Latina-Hauptrolle eines DC-Superheldenfilms gefeiert wurde, meldet sich nun auf Instagram:

"Danke für die Liebe und den Glauben und dass ihr mir erlaubt habt, dass Cape anzuziehen"

Sie bedankt sich bei ihren Fans: "An jeden 'Batgirl'-Fan: Danke für die Liebe und den Glauben und dass ihr mir erlaubt habt, das Cape anzuziehen und - wie Babs am besten sagte - 'meine eigene verdammte Heldin zu werden".

Gründe für das "Batgirl"-Aus

Die genauen Gründe für die Absetzung des DC-Blockbusters wurden bis dato noch nicht genau offen gelegt. Gerüchten zufolge soll es an Einsparungen liegen, es liegt aber auch in der Luft, dass der Film bei Testvorführungen durchgefallen sei. Es hieß aber auch, dass die Unternehmensführung wieder Kino-Blockbuster fokussieren möchte und da der Film für den Streaming-Markt gedacht war, hielt dieser wohl möglich nicht Stand.

Möglicherweise könnte "Batgirl" aber auch aufgrund der Fusion des Unterhaltungsriesen WarnerMedia und des Medienunternehmens Discovery zu Warner Bros. Discovery, die in diesem Jahr durchgeführt wurde. Zu WarnerMedia gehört auch das Hollywood-Studio Warner Bros. und HBO Max.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mz Time| Akt:
ComicFilmStreamingKino

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen