Battle-Royale-Hit "Fortnite" bringt Naruto ins Spiel

Mehrere Charaktere aus der Anime-Serie "Naruto Shippuden" kommen mit der neuen Kollaboration zu "Fortnite". Es gibt ein Comeback des Einkaufswagerls.

Es wurde bereits lange darüber spekuliert, etliche Leaks tauchten auf und jetzt ist es soweit: Naruto Uzumaki, Sasuke Uchiha und der Rest des Team 7 sind neu in "Fortnite" spielbar. Die Figuren stammen allesamt aus der Anime-Serie "Naruto Shippuden". Die Charaktere sind seit dem Update auf die Versionsnummer 18.40 im Spiel vorhanden.

Zudem gibt es für Spielerinnen und Spieler verschiedene Missionen zu erledigen. Damit können sie kostenlose Belohnungen freischalten. Die Nindo-Missionen laufen über ein sogenanntes Meilensteinsystem. Sie können nur innerhalb von fünf Tagen erledigt werden. Zur Belohnung gibt es je ein Emoticon von Naruto, Sakura, Sasuke und Kakashi. Außerdem können Spielerinnen und Spieler während des Events einen Ladebildschirm und Gleiter freischalten.

Ein alter Freund…

Mit dem neuesten Update kehrt auch das erste Fahrzeug zu "Fortnite" zurück: der Einkaufswagen. Dieses originelle Fortbewegungsmittel wurde erstmals vor mehr als drei Jahren in "Fortnite" eingeführt. Das Wagerl wurde umgehend zu einem Liebling der Community. Zwischendurch wurde der Einkaufswagen allerdings vom Entwickler Epic Games entfernt, um alternativen Fortbewegungsmitteln wie den Quads und zuletzt den Autos Platz zu machen.

Die Fans freuen sich nun natürlich sehr über das Comeback des Einkaufswagens. Allerdings wird die Freude wohl nur von kurzer Dauer sein. Denn das Nostalgiefahrzeug wird vermutlich schon im nächsten Monat mit der Einführung des neuen Kapitels wieder verschwinden.

…und ein alter Feind

Ein weiterer Bekannter kommt mit dem Update zurück: Das sogenannte B.I.E.S.T. dürfte bei zahlreichen Fans jedoch keine guten Erinnerungen auslösen. Denn der Mech aus Season X im ersten Kapitel war unbeliebt bei der Community.

Die Spielerinnen und Spieler können jedoch aufatmen, da die alten spielergesteuerten Roboter überarbeitet wurden. So sollen sie bei Fans besser ankommen: Wer in einem Mech sitzt, ist nicht mehr so gut geschützt wie zuvor, denn das neue sogenannte erbeutete B.I.E.S.T. ist deutlich schwächer gepanzert. Das soll Spieler dazu animieren, die Mechs klug einzusetzen und auch Kampfsituationen fairer zu gestalten.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account 20 Minuten Time| Akt:
FortniteGamesVideospiel

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen