Bei Autobrand fing Fassade von Linzer Wohnhaus Feuer

Der Brand beschädigte auch eine angrenzende Hausfassade schwer.
Der Brand beschädigte auch eine angrenzende Hausfassade schwer.BF Linz
Meterhohe Flammen schlugen Montagabend aus einem brennenden Auto in der Linzer City, griffen auf die Fassade eines Hauses über. 

Gegen 23 Uhr ging bei der Berufsfeuerwehr die Alarmierung ein. Anrufer gaben an, in der Weißenwolffstraße nahe des Keplerklinikums stehe ein Auto in Brand.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte der Feuerwache Nord brannte der Wagen bereits lichterloh. Die Flammen waren dermaßen hoch, dass sogar die angrenzende Fassade eines Wohnhauses schwer beschädigt wurde. Um eine weitere Ausbreitung zu verhindern, musste die Feuerwehrmänner die Fassade großflächig öffnen.

Das Fahrzeug war rasch abgelöscht und die Einsatzkräfte konnten unmittelbar danach Entwarnung geben. Verletzt wurde zum Glück niemand. Nach rund eineinhalb Stunden konnten die Feuerwehr (15 Mann mit vier Fahrzeugen waren vor Ort) wieder einrücken.

Die genaue Brandursache ist derzeit noch nicht bekannt, muss noch von der Polizei ermittelt werden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mip Time| Akt:
FeuerBrandAutoLinzFeuerwehr

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen