Erotik-Cosplayerin verkauft jetzt signierte Bibeln

Aufreizende Bilder, gebrauchtes Badewasser und sogar Urin machten die Cosplayerin Belle Delphine mutmaßlich zur Millionärin. Genug hat sie aber nicht.

Eigentlich heißt sie Mary-Belle Kirschner, ist 20 Jahre alt, kommt aus Kapstadt und arbeitet als Instagram-Model und Netz-Videoproduzentin. International in die Schlagzeilen geriet die junge Frau, die mit 14 Jahren die Schule abbrach und sich dann als Kellnerin und Kindermädchen durchschlug, mit ihrem Künstlernamen Belle Delphine. Auf ihren Instagram- und YouTube-Accounts wechselte sie von Make-Up-Tutorials schnell zu Cosplay-Darstellungen, die ab 2018 immer provokanter und nicht mehr jugendfrei ausfielen. Die Follower-Zahl stieg bald in die Millionen.

Inspiriert durch ihre Fans, begann die junge Frau Mitte 2019 damit, Fan-Artikel von sich in einem Online-Shop zu vermarkten. Zu den leichtbekleideten Postern stieß im Juli 2019 das Produkt "GamerGirl Bath Water", über das weltweit berichtet wurde. Um rund 26 Euro konnte man eines der streng limitierten Einmachgläser mit angeblich genutztem Badewasser der Cosplayerin kaufen. Später legte sie noch eine Aktion drauf und bot eine Dose mit ihrem Urin um rund 9.000 Euro im Verkauf an. Wegen der Aktionen sperrten sie allerdings die Social-Media-Kanäle vorübergehend.

Die auffälligen Meldungen hielten jedoch weiter an, auch wenn die Instagram-Postings und YouTube-Videos vorerst ausblieben. Sie selbst gab an, mit der Polizei wegen Sachbeschädigung in Konflikt geraten zu sein und sich zudem bei einem Sprung vom Dach eines Hauses in ein Planschbacken schwer verletzt zu haben. Doch kürzlich feierte die 20-Jährige nun ihr YouTube- und Instagram-Comeback und eröffnete eine Onlyfans-Seite, auf der Fotos und Videos von ihr kostenpflichtig erworben werden können.

Und auch eine neue Verkaufsaktion sorgt für Aufsehen: Die Cosplayerin verkauft nun über ihren Shop signierte Bibeln zu je rund 42 Euro das Stück. "Limitierte signierte Bibel. Mit einem kleinen Dankeschön und vielen Küssen verschickt, befreie dich von der Sünde", heißt es auf der Seite. Kontroverse Aktionen beiseite gestellt: Zu vermarkten weiß sich die junge Frau. Auf ihrer inaktiven Patreon-Seite finden sich noch heute über 1.000 Finanz-Unterstützer, ihrem Onlyfans-Konto mit einer Monats-Gebühr (!) von 35 Dollar folgen mehrere Tausend Fans. Beobachter schätzen deshalb, dass Belle Delphine aus Shop-Verkäufen, Werbeeinnahmen und Abos bis zu einer halben Million Dollar verdient – monatlich, versteht sich.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. rfi TimeCreated with Sketch.| Akt:
YouTubeInstagramCosplay

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen