Benzindämpfe entzündeten sich - Gebäude in Flammen

Das Nebengebäude stand in Flammen.
Das Nebengebäude stand in Flammen.Freiwillige Feuerwehr Trieben
Am Mittwoch kam es in Dietmannsdorf zu einem "explosionsartigen" Ausbreitung eines Feuers, nachdem ein 42-Jähriger Benzin umfüllen wollte.

Am Mittwoch kam es Dietmanndsdorf im Bezirk Liezen zu einem Brand eines Nebengebäudes. Gegen 11.00 Uhr wollte der 42-jährige Besitzer in einem Nebengebäude Benzin aus einem Kanister mittels einer Benzinpumpe, die von einer Bohrmaschine angetrieben wurde, in einen höheren Tank pumpen.

Dabei dürften die Benzindämpfe durch die Bohrmaschine entzündet worden sein. Die Flammen breiteten sich explosionsartig aus und setzten das Nebengebäude des Anwesens in Brand und verletzten den 42-jährigen Mann leicht. Dieser wurde von Einsatzkräften der Rettung an Ort und Stelle versorgt, nachdem er sich selbstständig aus dem Gebäude in Sicherheit bringen konnte.

Noch kein "Brand aus"

Zur Brandbekämpfung waren die Feuerwehren Trieben, Werk Trieben, Dietmannsdorf, Bärndorf, Rottenmann, St. Lorenzen und Au bei Gaishorn im Einsatz. Durch den Brand kamen keine weiteren Personen oder Tiere zu Schaden.

Die Höhe des Sachschadens ist derzeit noch unbekannt und sind, wie die genaue Brandursachenermittlung noch Gegenstand weiterer Erhebungen. Ein "Brand aus" konnte laut Polizei bis zum Nachmittag (Stand 16 Uhr) noch nicht gegeben werden. Am Einsatz waren laut BFV Liezen rund 100 Einsatzkräfte beteiligt. 

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. mr TimeCreated with Sketch.| Akt:
FeuerFeuerwehreinsatzFeuerwehrTriebenLiezenSteiermark

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen