Bereits 5.300 Corona-Tote in Großbritannien

Alleine in den vergangenen 24 Stunden starben in Großbritannien laut Angaben der Behörden 439 Patienten, die mit dem Coronavirus infiziert waren.

Neben Spanien und Italien hat auch Großbritannien zur Zeit massiv mit den Auswirkungen des Coronavirus zu kämpfen. Laut offiziellen Angaben starben bereits mehr als 5.000

Menschen an den Folgen einer Corona-Infektion. Wie dir britischen Gesundheitsbehörden am Montag mitteilten beläuft sich die Zahl der Toten mittlerweile auf 5.373. Davon verstarben allein innerhalb der letzten 24 Stunden 439 Patienten.

Das sind mehr Todesfälle, als in China, wo das Virus für rund 3.300 Todesfälle verantwortlich sein soll. In Großbritannien sind aktuell rund 51.600 Infektionen bestätigt. Eine davon betrifft den britischen Premierminister Boris Johnson, der am 27. März positiv auf das Virus getestet wurde.

Der 55-Jährige wurde am Sonntag zu Untersuchungen in ein Krankenhauseingeliefert. "Brexit-Boris" zeigte weiterhin Corona-Symptome, etwa Fieber. Weil sich seine gesundheitliche Situation offenbar verschlechterte, musste der britische Regierungschef am Montag auf die Intensivstation verlegt werden. Dies sei eine Vorsichtsmaßnahme, hieß es aus London.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
GroßbritannienGood NewsWeltwocheGesundheitTodesfallCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen