Berühmtes Rad-Talent (13) von Lastwagen überrollt – tot

Rad-Talent Julian Torres bejubelte sein Idol Egan Bernal – jetzt ist er tot
Rad-Talent Julian Torres bejubelte sein Idol Egan Bernal – jetzt ist er totREUTERS
Die Bilder von Julian Torres gingen um die Welt: Weil sein Idol die Tour de France gewannt, weinte er vor Glück. Jetzt ist der 13-Jährige tot.

Vor zwei Jahren war für den kleinen Kolumbianer einer der schönsten Momente seines Lebens. Sein Landsmann Egan Bernal rollte als Tour-Sieger durch Paris, bei der Ankunft in der französischen Hauptstadt weinte Torre vor Glück. Nun ist der 13-Jährige tot. Er starb bei einer Rad-Ausfahrt, bei der er von einem LKW überrollt wurde.

Fabio Rodriguez war sein Trainer im Radklub. Auf Twitter nahm der Betreuer Abschied von seinem Schützling. "Heute gehst du, ohne dass du deine Träume hättest erfüllen können. Es zerreisst mir das Herz, ich werde dich immer lieben", schreibt der Coach.

Tragischer Unfall

Er begleitete Torres bei seinem großen Ziel, einmal selbst bei der Tour de France starten zu können. Vor zwei Jahren meinte der Jugendliche beim Empfang von Bernal in seiner Heimatstadt Zipaquira: "Egan ist ein Idol für mich. Wegen ihm möchte ich diesen so schönen Sport auch machen. Ich will zur Tour de France."

Ein schrecklicher Unfall hat nun aber das junge Leben von Torres beendet. Coach Rodriguez berichtet nicht nur von Trauer, sondern auch von Wut: "Julian war auf einer Trainingsrunde mit seinem Großvater und seinem Onkel. Dann hat ihn ein verdammter Idiot mit dem Lastwagen überrollt."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
SportRadsportUnfallTodesfallTour de FranceKolumbien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen