"Big Brother" im Weltall – Gefängnis ohne Fenster

Die Raumstation von Promi Big Brother 2021.
Die Raumstation von Promi Big Brother 2021.SAT.1 / Willi Weber
"Promi Big Brother" startet Freitagabend im TV. So einengend war der Verliererbereich noch nie. Die Z-Prominenz muss ohne Tageslicht auskommen.

Bevor die Kandidaten an der Reality-TV-Show teilnehmen können, müssen sie nicht nur erfolgreich ein Casting bestehen, sondern werden ebenfalls körperlich und psychologisch untersucht. Auch während die Z-Promis sich in der Show befinden, gibt es Psychologen, die eine Auge auf das Wohlbefinden der Kandidaten haben. 

Dies könnte in der neuen Staffel von "Promi Big Brother" sehr wichtig werden, denn noch nie war der Verliererbereich dermaßen einengend. Promis wie Ballermann Queen Melanie Müller, Kickboxweltmeisterin Marie Lang oder Realitystar Danni Büchner haben sich bereit erklärt, ins All geschossen zu werden. Passend zum Thema Weltall gibt es dieses Jahr wie üblich zwei Bereiche. Die Bewohner werden in zwei Gruppen aufgeteilt, welche um die Wohnbereiche kämpfen.

So sind die "Big Brother" Bereiche

Hier haben wir auf der einen Seite den "Big Planet" mit 425 Quadratmeter Wohn- und Lebensraum. Dieser bietet abgesehen von viel Platz noch einen Whirlpool und einen Sportbereich. Auf der anderen Seite befindet sich die Raumstation mit 90 Quadratmeter Wohn- und Lebensraum. Es gibt kein Tageslicht, alles wirkt kühl, karg und reduziert. Ausweichmöglichkeiten gibt es keine. Die Raumstation bietet alles, was man braucht, um im All zu leben – aber eben nur das Notwendigste. Die Grundversorgung ist durch Astronautennahrung gesichert. Freitag Abend 20:15 Uhr startet der Promibeschau in "Sat1".

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rap Time| Akt:
Melanie MüllerSat1

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen