Bittere Corona-Bilanz – Über 7.000 Tote in Österreich

Eine Pflegerin betreut einen Corona-Intensivpatienten in einem Spital.
Eine Pflegerin betreut einen Corona-Intensivpatienten in einem Spital.picturedesk.com
Die Corona-Zahlen sind in Österreich weiterhin hoch. Mittlerweile sind 7.082 Menschen an einer Infektion gestorben. Der Lockdown wurde verlängert.

Die Corona-Zahlen sind in Österreich weiterhin hoch, dazu bereitet auch die neue Virus-Variante aus Großbritannien Sorgen. Der Lockdown wird deshalb verlängert, einige Maßnahmen werden verschärft. Alle Infos dazu findest du hier!

Kommende Woche wird 400.000er-Marke bei Neuinfektionen überschritten

Am Sonntag wurden 1.267 Neuinfektionen österreichweit vermeldet. Diese Zahl ist laut Experten und Politikern immer noch zu hoch. In den kommenden Tagen wird Österreich die 400.000er-Grenze seit Beginn der Pandemie übertreffen. Stand Sonntag haben sich seit Ende Februar 393.778 Menschen mit SARS-CoV-2 infiziert. Mitte der Woche sollten damit mehr als 400.000 Infektionen registriert sein, berichtet die APA.

Die Sieben-Tage-Inzidenz - also die Zahl jener Menschen pro 100.000 Einwohner, die sich innerhalb einer Woche mit dem Coronavirus infizieren - pendelt schon seit geraumer Zeit um 150. Gegenüber Samstag fiel sie von 151 auf 146,7. Dabei liegen die meisten Bundesländer mittlerweile mehr oder weniger knapp über der 100er-Grenze. In Salzburg liegt die Sieben-Tage-Inzidenz noch immer sehr hoch, bei 220,3. Am zweithöchsten war sie in Kärnten mit 130,9.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

Bundesregierung und Landeshauptleute wollen nun gemeinsam wöchentlich die Entwicklung der Pandemie evaluieren und über die notwendigen nächsten Schritte entscheiden. Nach der Wissenschaft sollten wir einen Zielwert von einer 7-Tages-Inzidenz von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern erreichen.

17.478 Personen aktiv erkrankt

Die Zahl der Toten, die an oder mit dem Coronavirus gestorben sind, hatte am Samstag die 7.000er-Grenze überschritten und stieg bis Sonntag um weitere 29 auf 7.082 Todesfälle. Pro 100.000 Einwohner können, statistisch gesehen, mittlerweile 79,6 Todesfälle mit der Pandemie in Verbindung gebracht werden. 

369.218 Patienten sind seit Beginn der Pandemie wieder genesen. Damit gab es am Sonntag 17.478 aktive Infektionsfälle, um 195 weniger als am Samstag. Im Krankenhaus lagen 1.963 Patienten mit einer Covid-19-Erkrankung, um 47 weniger als gestern. Von ihnen befanden sich 328 auf Intensivstationen, ein Rückgang um 14.

Nav-Account red Time| Akt:
CoronavirusKrankenhausGesundheitStatistik

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen