Unwetter-Alarm

Blitz, Donner, Hagel – so schlimm wird es wirklich

Das Wetter in Österreich kommt nicht zur Ruhe. "Heute" zeigt dir, wo und wie lange die Gefahr von Blitz, Donner, Hagel am höchsten ist. Alle Details.

Newsdesk Heute
Blitz, Donner, Hagel – so schlimm wird es wirklich
Eine Gewitterserie überzieht Österreich. Im Bild: Heftiges Unwetter über Linz.
Getty Images/iStockphoto/GeorgP

Seit Tagen krachen schwere Gewitter über Österreich – und sie halten auch weiter an. Am Dienstag geht es vom Weinviertel bis in die Südsteiermark noch trocken und zeitweise sonnig in den Tag. Im großen Rest des Landes ist es dagegen schon trüb und es regnet schon von der Früh weg schauerartig verstärkt. Im Tagesverlauf bilden sich dann auch in den anfangs trockenen Regionen im Osten und Südosten Schauer und Gewitter. Von Innsbruck westwärts lockert es dann wieder auf. Der Westwind weht besonders im Donauraum und am Alpenostrand lebhaft. Die Höchstwerte liegen bei 13 bis 23 Grad.

Immer am aktuellsten Wetter-Stand
Die genaue Wetter-Prognose für deinen Ort bekommst du auf unserer Überblicks-Seite – oder per Newsletter in dein Postfach!

Immer wieder teils starke Schauer

Am Mittwoch ziehen im Osten und Südosten in der Früh vereinzelt noch Schauer durch. Tagsüber dominiert im Großteil des Landes ein freundlicher Mix aus Sonne und Wolken. Etwas mehr Wolken sind anfänglich im östlichen Bergland anzutreffen, am Abend werden diese auch im Westen allmählich wieder mehr und hier kommen Schauer auf. Der Wind weht meist schwach bis mäßig, im Osten anfangs auch noch lebhaft aus Nordwest, dazu liegen die Höchstwerte zwischen 18 und 24 Grad. Am wärmsten wird es dabei im Inntal.

Gewitter bilden sich im Südosten

Der Donnerstag hat wieder wechselhafteres Wetter zu bieten. Von Vorarlberg bis Oberkärnten und Oberösterreich geht es schon trüb und zeitweise nass, sonst noch trocken und freundlich in den Tag. Im weiteren Verlauf wird es auch nach Osten zu langsam unbeständiger, Gewitter bilden sich am ehesten im Südosten. Der Wind aus westlichen Richtungen weht meist schwach bis mäßig, am Bodensee auch lebhaft. Die Temperaturen steigen von West nach Ost auf 15 bis 25 Grad.

Bildstrecke: Schweres Unwetter wütet über Wien, Straßen unter Wasser

1/3
Gehe zur Galerie
    Alexandra schickte das Foto kurz vor dem Unwetter aus Wien-Simmering.
    Alexandra schickte das Foto kurz vor dem Unwetter aus Wien-Simmering.
    Leserreporterin Alexandra

    Regen breitet sich auch am Freitag aus

    Am Freitag ist es zu Beginn bereits häufig trüb und im Westen und Süden nass. Dieser Regen breitet sich tagsüber allmählich nordwärts aus, am ehesten scheint anfangs noch im Nordosten die Sonne. Dabei kann es tagsüber auch zeitweise kräftiger regnen. Der Wind spielt keine Rolle und die Höchstwerte liegen dazu bei 13 bis 22 Grad.

    Die Bilder des Tages

    1/82
    Gehe zur Galerie
      <strong>20.06.2024: Mit Waffe am Balkon – Polizei erschießt Verschanzten.</strong> Die Polizei schoss zweimal auf jenen Mann, der erst <a data-li-document-ref="120043442" href="https://www.heute.at/s/mit-waffe-am-balkon-polizei-erschiesst-verschanzten-120043442">mit einem Messer in der Brigittenau gesehen wurde und sich dann verschanzte.</a>
      20.06.2024: Mit Waffe am Balkon – Polizei erschießt Verschanzten. Die Polizei schoss zweimal auf jenen Mann, der erst mit einem Messer in der Brigittenau gesehen wurde und sich dann verschanzte.
      Leserreporter

      Auf den Punkt gebracht

      • Das Wetter in Österreich bleibt unbeständig, mit schweren Gewittern, Regen und Hagel
      • Am Dienstag wird es im Weinviertel und in der Südsteiermark trocken sein, während im Rest des Landes Schauer und Gewitter auftreten
      • Am Mittwoch wird es im Osten und Südosten vereinzelt noch Schauer geben, während der Donnerstag wieder unbeständiges Wetter mit Gewittern im Südosten bringt
      • Am Freitag breitet sich der Regen von Westen und Süden nordwärts aus
      red
      Akt.