Boeing-Kabine zerlegte sich nach Start

Zur Rückkehr nach San Francisco gezwungen worden ist am Montag eine Boeing 757 der American Airlines. Kurz nach dem Start des Flugs nach Dallas bildeten sich Risse in der Kabinenverkleidung. Die Maschine landete sicher am Boden.

Wow! One of my Facebook friends James Wilson's flight had to emergency land! The cabin depressurized!?!? Insane!
— Ryan Eversley (@RyanEversley)

Die Fluggäste hatten sich gerade entspannt zurückgelehnt, als merkwürdige Geräusche die Ruhe störten. "Plötzlich waren laute Knallgeräusche und Lärm wie beim Zerreißen zu hören", schilderte Passager James Wilson dem Fernsehsender "NBC", wie es zu den Rissen in der Kunststoffverkleidung kam.

Die Piloten des Flugs AA2293 entschieden sich für eine Umkehr "nachdem mehrere Wandpaneele sich in der Luft gelockert hatten", wie ein American-Airlines-Sprecher mitteilte. Das Flugzeug mit 184 Passagieren an Bord landete sicher am Boden des San Francisco International Airport.

Laut Fluglinie habe es ein Problem mit Lüftungskanal gegeben, möglicherweise ist eine Druckluftleitung geplatzt. Wie die Bundesluftfahrtbehörde erklärte, sei es zu einem Druckausfall gekommen. Das bestritt American Airlines jedoch. Die Maschine muss nun vorerst am Boden bleiben und wird genau untersucht.
Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen