Bombenalarm – Leipziger Schule musste evakuiert werden

In Leipzig musste am Donnerstag der Hof einer Grundschule evakuiert werden. (Symbolbild)
In Leipzig musste am Donnerstag der Hof einer Grundschule evakuiert werden. (Symbolbild)Hendrik Schmidt / dpa / picturedesk.com
In Leipzig musste am Donnerstag eine Grundschule evakuiert werden, nachdem ein vermeintlicher Sprengsatz in der Nähe des Gebäudes gefunden worden war. 

Am Donnerstag wurde im Westen Leipzigs eine mögliche Sprengvorrichtung gefunden, weshalb in weiterer Folge der Bereich am Elstermühlengraben weiträumig abgesperrt werden musste.

Zunächst hatte es geheißen, dass eine sich in der Nähe befindliche Grundschule komplett evakuiert werden musste. Wie die Polizei später aber ergänzte, musste lediglich der Schulhof geräumt worden. Die Eltern wurden demnach gebeten, ihre Kinder abzuholen.

Wie es von Seiten eines Polizeisprechers hieß, waren Spezialkräfte der Polizei, Streifenbeamte und die Kriminalpolizei vor Ort. Verletzte soll es keine geben.

Mehrere Detonationen

Im Leipziger Stadtgebiet waren in den letzten Wochen mehrere selbstgebaute Sprengsätze gefunden worden. Auch zu Detonationen kam es, wodurch mehrere Menschen verletzt worden sind.

Ob es einen Zusammenhang mit dem Fund in der Nähe der Schule gibt, ist bisher unklar, heißt es. Die Ermittlungen laufen. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sm Time| Akt:
DeutschlandLeipzigSchulePolizeiBombeEvakuierungKinder

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen