Brand in Asylheim – Feuerwehr im Großeinsatz

Die Feuerwehren aus Hohenems und Altach konnten den Brand rasch unter Kontrolle bringen.
Die Feuerwehren aus Hohenems und Altach konnten den Brand rasch unter Kontrolle bringen.Feuerwehr Hohenems
Am Donnerstag brannte es in Hohenems einem Mehrparteienhaus, in dem 18 Asylwerber untergebracht sind, lichterloh. 40 Feuerwehrleute rückten aus.

Brandalarm in Vorarlberg! Am Donnerstag um ca. 14:00 Uhr meldete ein Bewohner eines Mehrparteienhauses in Hohenems, in welchem 18 Asylwerber untergebracht sind, eine starke Rauchentwicklung im obersten Geschoss des Hauses – das berichtet die LPD Vorarlberg in einer Aussendung.

Asylheim unbewohnbar

Die Freiwilligen Feuerwehren Hohenems und Altach konnten mit insgesamt 40 Einsatzkräften den Glimmbrand rasch unter Kontrolle bringen. Zum Zeitpunkt des Brandes befanden sich keine Personen in der Wohnung und es wurden keine Personen verletzt.

Die Brandursache dürfte laut ersten Erkenntnissen ein technischer Defekt eines Elektrokleingerätes sein. Das Haus ist nun  nicht mehr bewohnbar. Ersatzunterkünfte wurden von der Caritas zur Verfügung gestellt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mr Time| Akt:
HohenemsAltachVorarlbergBrandFeuerFeuerwehreinsatzFeuerwehrPolizeiPolizeieinsatzRettungRettungseinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen